Path 2 Created with Sketch. zurück
Babyalltag Path 2 Created with Sketch. Der erste Geburtstag
Der erste Geburtstag

Der erste Geburtstag

Antworten auf 7 Fragen rund um den Ehrentag deines Babys

Die Geburt Deines kleinen Entdeckers jährt sich bald zum ersten Mal und Du fragst Dich, wie Du diesen Anlass am besten feierst? Im folgenden Artikel geben wir Dir Tipps, wie Du den ersten Geburtstag für Dein Baby angemessen gestalten kannst und beantworten die 7 wichtigsten Fragen rund um das erste Wiegenfest.

  1. Wie viele Gäste sind für mein Baby in Ordnung?

    Für die Gästezahl bei Kindergeburtstagen wird oft die Faustregel „So viele Gäste wie Lebensjahre“ genannt. Aber wirklich nur einen Gast am ersten Geburtstag einladen? Das mag zunächst wenig erscheinen, hat aber durchaus seine Berechtigung. Vielen Babys wird der Trubel mit der ganzen Verwandtschaft, die natürlich alle das Geburtstagskind bestaunen und auf den Arm nehmen wollen, schnell zu viel. Daher beschränke Dich am besten auf ein bis zwei Gäste oder verteile die Besucher auf mehrere Termine. Verzichte im Zweifel lieber darauf, die Spielkameraden aus der Krabbelgruppe einzuladen, da auch zu viel Rummel durch andere Kinder Dein Baby überfordern kann.

  2. Welches Programm eignet sich für diesen Tag?

    Natürlich soll der Tag für Dich und Dein Baby etwas ganz Besonderes werden. Bedenke bei der Gestaltung des Geburtstagsprogramms aber, dass Dein Liebling zu viele neue Eindrücke noch nicht so gut verarbeiten kann. Schließlich verstehen Einjährige noch nicht, warum sie an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. Gleichzeitig ist es aber doch ein besonderer Tag, den viele Eltern verständlicherweise begehen möchten. Denn auch, wenn Dein Baby noch nicht begreifen kann, warum es gefeiert wird, wird es die besondere Aufmerksamkeit bemerken und genießen. Wenn Du den Tag also mit einer besonderen Unternehmung feiern möchtest, eignen sich zum Beispiel ein Ausflug ins Schwimmbad, den botanischen Garten oder ein Picknick im Park.
    Um Stress und Tränen vorzubeugen, orientiere Dich bei der Planung aber am besten an eurem üblichen Tagesrhythmus und weiche nicht zu sehr davon ab. Dein einjähriger Entdecker hat mehr Lust auf seinen Mittagsschlaf als auf Geschenke auspacken mit Oma und Opa? Auch wenn sich die Gäste natürlich auf gemeinsame Zeit gefreut haben, stehen die Bedürfnisse Deines Babys im Vordergrund. Schließlich ist es für Dein Einjähriges in erster Linie ein Tag wie jeder andere. Und für großes Programm bleiben euch ja noch zahlreiche weitere Geburtstage.


  3. Abonniere unseren #momlife Newsletter

    Und sichere Dir die Chance auf eine kostenlose LILLYDOO Monatsbox


  4. Kann ich schon jetzt ein Geburtstagsritual einführen?

    Der erste Geburtstag ist ein schöner Zeitpunkt, ein Ritual einzuführen, das ihr von nun an bei jedem Ehrentag zelebrieren könnt. Denn die damit verbundene festliche Stimmung wird Dein Baby bereits jetzt realisieren. Ein solches Ritual kann zum Beispiel ein Geburtstagszug oder -kranz mit Kerzen sein, den Du gemeinsam mit dem Geburtstagskind jedes Jahr um ein Element erweiterst. Ein Geburtstagsständchen wird Dein Baby ebenfalls erfreuen und ihm zeigen, dass heute ein besonderer Tag ist.
    Eine schöne Idee ist es auch, an jedem Geburtstag ein Foto zu schießen (zum Beispiel mit einer Sofortbildkamera) und dieses aufzuhängen, sodass nach und nach eine tolle Sammlung entsteht, die das Wachstum Deines Babys dokumentiert.

  5. Was kann ich dem Geburtstagskind schenken?

    Für die meisten Eltern gehören Geschenke genauso zum Geburtstag ihres Kindes dazu wie der Geburtstagskuchen. Kein Wunder – wer schaut nicht gerne in strahlende Kinderaugen beim Anblick des Geburtstagstischs? Sei aber nicht enttäuscht, wenn Dein Baby die raschelnde Verpackung an seinem ersten Geburtstag noch deutlich spannender findet als das eigentliche Geschenk. ;) Bei zu vielen Geschenken kann Dein Geburtstagskind außerdem die Dinge nicht mehr richtig erfassen, sodass das einzelne Geschenk an Bedeutung verliert. Das wäre doch schade! Daher entscheide Dich am besten für eine einzige Sache, an der Dein Baby Freude haben wird.
    Damit es außerdem von Verwandten und Freunden nicht mit zahlreichen kleinen Geschenken überhäuft wird, die es eigentlich gar nicht braucht, sprich Dich am besten mit ihnen ab. Vielleicht können sie sich ja auch zu einem größeren praktischen Geschenk zusammentun? Es muss nicht immer Spielzeug sein – wünsche Dir beim ersten Geburtstag ruhig auch nützliche Dinge für Deinen kleinen Entdecker, wie zum Beispiel ein praktisches Windel-Abo, das Dir in den kommenden Monaten die lästigen Windeleinkäufe abnimmt. Andere schöne Geschenkideen für Einjährige sind:

    • Kinderfahrzeuge (zum Beispiel ein Dreirad)
    • Spiele, die die Motorik fördern (zum Beispiel Bauklötze oder eine Murmelbahn)
    • Bilderbücher
    • Erste kleinkindgerechte Musikinstrumente (zum Beispiel eine Rassel oder ein Glockenspiel)
    • Gemeinsame Ausflüge

    Oder wie wäre es mit etwas Selbstgemachtem, zum Beispiel einem selbstgebastelten Mobile für das Kinderzimmer oder einem Spielhaus aus unseren LILLYDOO Kartons? Ein solches Geschenk kannst Du ganz individuell auf Dein Geburtstagskind abstimmen und ihm so mit Sicherheit besonders viel Freude bereiten!

  6. Darf mein Baby vom Geburtstagskuchen naschen?

    In der Regel wird empfohlen, Babys im ersten Lebensjahr keine künstlich gesüßten Lebensmittel zu geben, damit sie sich nicht zu früh an den zuckrigen Geschmack gewöhnen. Zwar solltest Du auch danach versuchen, den Zuckerkonsum Deines Babys möglichst gering zu halten, ein kleines Stück Kuchen am ersten Geburtstag ist zur Feier des Tages aber durchaus in Ordnung. Oder Du backst für Dein Geburtstagskind einen speziellen zuckerfreien Babykuchen.

    Wir haben für Dich ein einfaches Rezept für einen leckeren, veganen Bananenkuchen, für den Du nur wenige Zutaten benötigst:

    • 3 sehr reife Bananen
    • 150 g Apfelmus ohne Zucker
    • 100 ml Hafermilch
    • 1 Prise Bourbon-Vanille
    • 1 EL Kokosöl
    • 200 g Dinkelmehl
    • 2 TL Backpulver
    • 1 TL Zimt
    • 1 Prise Salz

    Zubereitung: Püriere die Bananen zu Mus. Gib Apfelmus, Hafermilch, Kokosöl und Vanille dazu und rühre die Masse glatt. Vermische Mehl, Backpulver, Zimt und Salz und rühre die Mischung nach und nach unter. Gib den Teig anschließend in eine eingefettete Form und backe den Kuchen bei 175° Celsius und mit Ober-/Unterhitze für etwa 35 Minuten. Zum Schluss nimm den fertigen Kuchen aus der Form und lasse ihn abkühlen. Wir wünschen guten Appetit!


  7. LILLYDOO Windel Designs

    Hautfreundliche Windeln mit Stil

    Unsere Windeln sind frei von Parfümen und Lotionen und alles andere als eintönig.
    Entdecke jetzt mehr!


  8. Wie sieht eine altersgerechte Dekoration aus?

    Luftballons sind quasi der Klassiker jedes Kindergeburtstags. Auch am ersten Geburtstag sind sie eine schöne Möglichkeit, für etwas festliche Stimmung zu sorgen. Am besten hängst Du die Ballons außer Reichweite Deines kleinen Entdeckers auf zum Beispiel an der Decke.
    Den Geburtstagstisch kannst Du mit einem Geburtstagszug oder -kranz (siehe Tipp 3) und den entsprechenden Kerzen schmücken. Auch eine Wimpelkette aus Stoff kannst Du jedes Jahr wieder hervorholen und hast so eine hübsche und nachhaltige Geburtstagsdekoration. Übertreibe es jedoch nicht mit dem Dekorieren, denn zu viele Reize können Dein Baby schnell überfordern.

  9. Fotos

    Der erste Geburtstag ist zum einen ein wundervoller Anlass, Erinnerungsfotos zu schießen. Schön kann es aber auch sein, einmal innezuhalten und beim Anschauen von alten Bildern das erste Jahr mit Deinem Liebling Revue passieren zu lassen. Ist es nicht unglaublich, wie sehr sich Dein kleines Baby in dieser Zeit schon entwickelt hat? Das erste Zähnchen, die ersten Krabbelversuche und vielleicht sogar die ersten Schritte – all das sind Meilensteine des ersten Lebensjahres, an die Du Dich immer gerne erinnern wirst.

Wie Du den Tag gestaltest, richtet sich natürlich auch nach dem Charakter Deines Geburtstagskinds. Während manche Einjährigen ein wenig mehr Trubel vertragen, wird sensiblen Kindern schnell alles zu viel. In diesem Fall verzichte im Zweifel auf Gäste und sorge für eine ruhige Umgebung und den gewohnten Tagesablauf. Für Dein Baby ist Deine Aufmerksamkeit und Zuwendung sowieso das schönste Geschenk!