Illustration von LILLYDOO green Windeln, Pants und Feuchttüchern und ein Bild von einer Frau mit Plastikflache in der Hand und Plastic Bank-Shirt

LILLYDOO und Plastic Bank gegen Meeresverschmutzung

Alles über die Mission von Plastic Bank und Plastikneutralität

Plastik stoppen, bevor es den Ozean erreicht – das beschreibt die Mission von Plastic Bank wohl am besten. Die Organisation engagiert sich gegen die Verschmutzung der Meere durch Plastik und hat dafür eine innovative Initiative ins Leben gerufen. Aspekte der Nachhaltigkeit werden hier ebenso berücksichtigt wie soziale Faktoren. Auch LILLYDOO leistet in Zusammenarbeit mit der Plastik Bank Foundation bereits einen Beitrag zur Reduzierung des Plastiks im Meer: Unsere LILLYDOO green Linie ist plastikneutral. Uns ist es wichtig, Dir gegenüber transparent zu sein und Dir zu erklären, wie wir das erreicht haben. In diesem Artikel lassen wir Plastic Bank deshalb selbst zu Wort kommen: Was sind die Ziele von Plastic Bank? Wie arbeitet die Organisation? Und wie läuft die Zusammenarbeit mit LILLYDOO ab?

Die Mission hinter Plastic Bank

Wie arbeitet Plastic Bank? Wie unterstützt ihr lokale Gemeinschaften vor Ort?

„Plastic Bank sucht auf der ganzen Welt nach gefährdeten Küstenabschnitten, die bisher noch keine Infrastruktur zum Plastiksammeln haben. Außerdem hilft Plastic Bank lokalen Unternehmern dabei, Sammelstellen an geeigneten Standorten aufzubauen, unterstützt die Zusammenführung von Sammelgemeinschaften und verhindert so, dass Plastik ins Meer gelangt. Für das gesammelte Plastik, das in den Sammelstellen abgegeben wird, erhalten die am Projekt beteiligten Sammlerinnen und Sammler ein angemessenes Einkommen. Das wiederum hilft ihnen, einen Lebensunterhalt zu verdienen. Aber auch darüber hinaus bietet ihnen Plastic Bank weitere lebensverbessernde Unterstützung. Dazu zählen unter anderem der Zugang zu Gesundheits-, Arbeits- und Lebensversicherungen, digitale Vernetzung und Bankdienstleistungen.“

Wie können sich Verbraucherinnen/Verbraucher den Einfluss der Plastic Bank Initiative vorstellen?

„Dank Plastic Bank und ihrer Partner konnten umgerechnet schon 2,5 Milliarden Plastikflaschen auf ihrem Weg ins Meer gestoppt werden. Falls Du an weiteren aktuellen Zahlen interessiert bist, findest Du hier alle Infos: https://plasticbank.com/.

Aber nicht nur die positiven Auswirkungen auf die Umwelt treiben Plastic Bank an. Auch die Mitglieder der Sammelgemeinschaft profitieren davon, dass sie das gesammelte Plastik gegen lebensverbessernde Leistungen einlösen. Das sind zum Beispiel Lebensmittel, Heizöl zum Kochen, Krankenversicherungen oder Internetzugang.“

Wie entscheidet Plastic Bank, welche Regionen unterstützt werden?

„Zurzeit sind wir in Brasilien, Indonesien, Ägypten und auf den Philippinen tätig. Plastic Bank engagiert sich vor allem in den Ländern, die stark von Plastikverschmutzung und Armut betroffen sind. In den meisten dieser Länder fehlt es an einer angemessenen Infrastruktur zur Abfallentsorgung. Außerdem sind diese Regionen häufig abhängig von Einwegverpackungen, die Produkte des täglichen Bedarfs sauber und steril halten. Das alles führt zu einer unverhältnismäßig hohen Verschmutzung durch Plastik.“

Warum ist das Recycling in Küstenregionen besonders wichtig?

„Durch die Zusammenarbeit mit Gemeinden in Küstenregionen schafft es Plastic Bank, Sammelstationen im Umkreis von 50 Kilometern um den Ozean oder an den Ozean grenzenden Wasserstraßen aufzubauen. An diesen Standorten haben wir den größten Einfluss auf die Eindämmung von Plastik im Meer. Denn wenn man die Meere wirksam von Müll befreien möchte, muss man zunächst sicherstellen, dass kein neuer Abfall anfällt – der Hahn muss sozusagen zugedreht werden. Aus diesem Grund konzentriert sich Plastic Bank in erster Linie auf das Sammeln und Recyceln von Plastik in Küstenregionen, bevor es überhaupt ins Meer gelangt.“

Was passiert mit dem gesammelten Plastik? Wie funktioniert eine „Plastik-Kreislaufwirtschaft“?

„Das gesammelte Plastik wird recycelt und zu einem neuen Rohstoff namens SocialPlastic® verarbeitet. Dieser kann von Herstellern erworben und zur Herstellung von umweltfreundlicheren und sozialverträglicheren Produkten genutzt werden. So schließt sich der Prozess zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft für Plastik. Wenn Du noch mehr über die Kreislaufwirtschaft für recyceltes Plastik wissen möchtest, schau doch mal auf der Plastic Bank „About“-Seite vorbei.“

LILLYDOOs Zusammenarbeit mit Plastic Bank

Die Meeresverschmutzung ist eines der größten Probleme unserer Zeit – das ist auch uns von LILLYDOO bewusst. Daher haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit Plastic Bank entschieden und tun somit gemeinsam etwas für den Planeten. Wir gleichen den gesamten Plastik-Fußabdruck der LILLYDOO green Windeln, Pants und Feuchttücher aus. Insgesamt lassen wir sogar 10 % mehr Plastik aus der Umwelt sammeln, als wir für die Herstellung unserer Produkte verwenden.

Mutter packt mit Baby Testpaket aus

Mach Deinen Wickeltisch grüner mit LILLYDOO green

Entdecke unsere grüne, umweltschonende Windellinie: plastikneutralisiert, mit ungebleichtem Zellstoff und in Papier verpackt

Die LILLYDOO green Produkte sind plastikneutral. Was bedeutet das?

„Plastikneutralität beschreibt vereinfacht gesagt einen kompensierten Fußabdruck von Plastik. Ein Produkt – oder auch eine ganze Produktlinie – kann Plastikneutralität erreichen, indem das produzierende Unternehmen bei der Plastic Bank sogenannte Plastic Collection Credits erwirbt. Diese Gutschriften müssen der Menge an Plastik entsprechen, die in den Produkten und ihren Verpackungen während eines bestimmten Zeitraums verwendet wird.

Wenn ein Unternehmen beispielsweise im Jahr 2022 100 Tonnen Plastik in der Verpackung von ‚Produkt A‘ verwendet, würde es 100.000 Plastic Collection Credits bei der Plastic Bank erwerben. Dadurch werden 100 Tonnen Plastik gesammelt und recycelt. So ist es möglich, dass ‚Produkt A‘ im Jahr 2022 als plastikneutral zertifiziert wird.“

Plastik reduzieren – So machst Du mit!

Wie kann jeder von zu Hause aus Plastic Banks Mission unterstützen, Plastik zu reduzieren und zu einer regenerativen Gesellschaft beizutragen?

  • „In Zusammenarbeit mit Plastic Bank kann jeder einen Beitrag dazu leisten, die weitere Verschmutzung der Meere durch Plastik zu stoppen. Also mach mit, behalte Deinen eigenen Plastik-Fußabdruck im Auge und rette damit den Ozean – so einfach kann es sein. Mehr kannst Du auch hier nachlesen: https://plasticbank.com/individuals/.

  • Außerdem kannst Du helfen, indem Du achtsamer einkaufen gehst. Halte dafür vor allem Ausschau nach umweltbewussten Produkten und Marken.“

Welchen Rat gebt ihr Konsumentinnen/Konsumenten, die Plastik bewusster konsumieren wollen?

„Wenn Du wissen möchtest, wie viel Plastik Du tatsächlich konsumierst, dann klicke Dich doch einmal durch den Plastik-Fußabdruck-Rechner der Plastic Bank. Die Berechnung kostet Dich nur fünf Minuten und gibt Dir eine genaue Einschätzung Deines jährlichen Plastikverbrauchs: https://plasticbank.com/plastic-footprint-calculator.“

Als umweltbewusstes Unternehmen liegt es LILLYDOO am Herzen, die Welt Stück für Stück ein wenig grüner zu machen. Die Zusammenarbeit mit Plastic Bank, aber auch unsere Kooperation mit ClimatePartner unterstützen uns bei der Erreichung dieses Ziels. Wir freuen uns, wenn auch Du Dich in dieser Mission wiederfindest und Deine Kaufentscheidung in Zukunft auf unsere umweltschonenden Windeln fällt.

Häufig gestellte Fragen

Schätzungsweise 12,7 Millionen Tonnen Plastik bahnen sich jedes Jahr ihren Weg in die Ozeane. Pro Tag landen rund 8 Millionen verschmutzte Plastikteile im Meer. Am stärksten von der Verschmutzung betroffen ist laut Expertinnen/Experten der Nordpazifik, dicht gefolgt vom Indischen Ozean und dem Nordatlantik.

Plastik gelangt hauptsächlich vom Land in die Ozeane. Der Plastikmüll wird zum Beispiel über Flüsse ins Meer geschwemmt oder von Mülldeponien an den Strand gespült. In ärmeren Küstenregionen fehlen geeignete Infrastrukturen zur Müllsammlung, sodass der Plastikmüll häufig in direkter Nähe zum Meer gelagert wird.

Als Organisation gegen Plastik im Meer hilft Plastic Bank, Plastikmüll in den Ozeanen weltweit zu verhindern. Durch den Aufbau von Infrastrukturen zur Kunststoffsammlung in Küstenregionen sorgt die Organisation nicht nur dafür, die Ozeane von Plastik zu befreien. Auch die Verbesserung der Lebensumstände der Projektbeteiligten ist ein großes Anliegen von Plastic Bank. Sammlerinnen/Sammler von Plastik erhalten beispielsweise Lebensmittel, Versicherungen oder Internetzugang.

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

9 Tipps für Nachhaltigkeit im Familienalltag Artboard Copy 3 Created with Sketch.

9 Tipps für Nachhaltigkeit im Familienalltag

Spätestens, wenn die eigenen Kinder auf der Welt sind, spielt das Thema Nachhaltigkeit im Leben vieler Menschen ...

  • 7 min
Mamasein & Papasein
Nachhaltige Erstausstattung Artboard Copy 3 Created with Sketch.

Nachhaltige Erstausstattung

Nachhaltigkeit mit dem oft stressigen Familienalltag verbinden – geht das? Es geht und oft ist es gar nicht so schwer, ...

  • 4 min
Mamasein & Papasein
Nachhaltigkeit in der Schwangerschaft Artboard Copy 2 Created with Sketch.

Nachhaltigkeit in der Schwangerschaft

Mit dem Babybauch kommt bei vielen werdenden Müttern auch das Bedürfnis, alles kuschelig und gemütlich für die kleine ...

  • 2 min
Nachhaltigkeit