12. Schwangerschaftswoche

Alles, was Du über die 12. SSW wissen musst

Vielleicht hast Du der 12. Schwangerschaftswoche entgegengefiebert, denn mit ihr endet das 1. Trimester und damit die kritischste Phase der Schwangerschaft. Auch mögliche Beschwerden lassen jetzt nach und sicher hast Du Dich schon etwas an den Gedanken, Mutter zu werden, gewöhnt. Wie die Entwicklung Deines Kindes weitergeht und was in dieser Woche wichtig für Dich ist, erfährst Du im Artikel.

Wie groß ist Dein Baby in der 12. Schwangerschaftswoche?

In der 12. Schwangerschaftswoche ist Dein Baby mit circa 5 Zentimetern etwa so groß wie eine Pflaume. Bei einem Ultraschall in dieser Woche würdest Du es vermutlich dabei beobachten können, wie es Purzelbäume schlägt. Auch die Bewegungen seiner Augenlider und seines Mundes sind nun zu erkennen.

12. Schwangerschaftswoche: Das verändert sich bei Dir

In der 12. Schwangerschaftswoche ist es endlich soweit. Dein Körper hat sich an die Hormonumstellung gewöhnt und unangenehme Nebenwirkungen wie Müdigkeit und Übelkeit lassen spätestens jetzt langsam nach.

Deine Gebärmutter ist in dieser Woche schon so groß wie eine geballte Faust. Sehr schlanke Frauen können das Organ, das oberhalb des Schambeins sitzt, sogar schon erfühlen. Durch ihre wachsende Größe beginnt die Gebärmutter auf die umliegenden Organe zu drücken. Einige Schwangere haben deshalb mit Sodbrennen zu kämpfen. Um dem unangenehmen Brennen entgegenzuwirken oder es zumindest zu reduzieren, kannst Du auf folgende Dinge achten:

  • Mehrere kleine Mahlzeiten essen statt wenige große

  • Langsam essen und gut kauen

  • Säurefördernde Lebensmittel meiden

  • Drei bis vier Stunden vor dem Schlafen nichts mehr essen

  • Keine einschnürende Kleidung tragen

  • Auf der linken Seite schlafen

Mehr zu den Ursachen von Sodbrennen und Tipps dagegen findest Du im Artikel „Sodbrennen in der Schwangerschaft“.

Auch die Pigmentierung Deiner Haut verändert sich: Sommersprossen, Pigmentflecken und Brustwarzen werden in der Schwangerschaft häufig dunkler und Du bist sonnenempfindlicher – achte also auf den richtigen Sonnenschutz und halte Dich bei starker Sonne lieber im Schatten auf. Bei einigen Frauen beginnt sich nun auch die sogenannte Linea Negra, eine dunkle, vertikale Linie, über den unteren Bauch zu bilden. Die Hautveränderungen sind harmlos und kein Anlass zur Sorge: Sie sind auf die Hormonumstellung zurückzuführen und verschwinden in der Regel bald nach der Geburt wieder.

12. Schwangerschaftswoche: Entwicklung Deines Babys

In dieser Woche entwickeln sich besonders Gehirn und Muskeln des Fötus parallel zueinander. Dadurch lernt er nun immer mehr, seine bisher unbewussten Bewegungen zu koordinieren. Auch sein Saug- und Schluckreflex sind jetzt ausgebildet. Dein Kind kann nun an seinem Daumen lutschen und trinkt Fruchtwasser. Dadurch kann es passieren, dass es hin und wieder Schluckauf bekommt – es dauert nicht mehr lange, bis Du das sogar spüren kannst. Auch die Blase des Fötus ist schon in Funktion und da er bereits Urin ausscheidet, wird das Fruchtwasser ständig ausgetauscht.

Das Herz Deines Kindes schlägt in der 12. Schwangerschaftswoche mit 120 bis 160 Schlägen pro Minute. Seine Finger und Zehen sind schon deutlich erkennbar. Die Schilddrüse nimmt ihre Arbeit auf und beginnt mit der Produktion erster Hormone. Die Plazenta hat die Versorgung Deines Kindes in dieser Woche vollständig übernommen.

Frau sucht am Smartphone nach Babynamen

Erlebe die Vielfalt der LILLYDOO App

Finde den perfekten Babynamen und entdecke nützliche Tools und Infos rund um Deine Schwangerschaft

Zeit für positive Erlebnisse

Viele werdenden Mamas atmen in der 12. Schwangerschaftswoche auf: Wenn sie unter starker Übelkeit gelitten haben, haben sie jetzt vielleicht endlich wieder Appetit, die stärkere Durchblutung beschert ihnen volleres Haar und prallere Haut und sie fühlen sich endlich wieder voller Energie. Die meisten Frauen genießen das zweite Trimester daher besonders. Sie fühlen sich wohl in ihrem schwangeren Körper, gleichzeitig ist der Bauch noch nicht so groß, dass er hinderlich ist und so bleiben viele damit verbundene Symptome wie Rückenschmerzen oder Schlafbeschwerden jetzt noch aus.

Paare nutzen und genießen die Zeit des 2. Trimesters deshalb häufig nochmal bewusst zu zweit. Eine schöne Gelegenheit für eine gemeinsame Auszeit, die unter werdenden Eltern immer mehr Zuspruch findet, ist der Babymoon. Viele Anbieter und Unterkünfte konzentrieren sich bewusst auf Schwangere und ihre Partnerinnen/Partner und bieten etwa auf sie zugeschnittenen Wellnessurlaub an. Tipps für den vorerst letzten Urlaub nur zu zweit findest Du im Artikel „Babymoon – der Reisetrend für Schwangere“. Natürlich muss es aber nicht immer gleich eine Reise sein: auch die gemeinsame Namenssuche für euer Baby, eine entspannende Bauchmassage Deiner Partnerin/Deines Partners oder das Aussuchen der ersten Babystrampler bieten euch jetzt Gelegenheit, eure Vorfreude gemeinsam zu erleben.

Schwangere Frau liest etwas am Smartphone

Abonniere unseren #momlife Newsletter

und erhalte unseren hilfreichen Schwangerschaftsfahrplan gratis dazu

Die Schwangerschaft verkünden

Vermutlich weißt Du es schon: Mit dem Ende der 12. Schwangerschaftswoche ist die erste kritische Zeit geschafft. Die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt sinkt erheblich und die Schwangerschaft gilt als „sicher“. Häufig heißt es daher, dass Frauen bis zur 12. Schwangerschaftswoche warten sollten, bis sie ihre Schwangerschaft im Umfeld verkünden. Natürlich musst Du Dich nicht solange gedulden, wenn Du Freunde und Familie schon früher teilhaben lassen möchtest. Wenn Du Dich aber dazu entschieden hast, die ersten drei Monate abzuwarten, machst Du Dir jetzt wahrscheinlich Gedanken, wie Du Deinem Umfeld die freudige Nachricht überbringen kannst. Eine kreative Möglichkeit zeigt Dir DIY Bloggerin Steffie von Partystories im Video:

Das ist jetzt wichtig

  • Deine Schilddrüse wächst um die 12. Schwangerschaftswoche, da sie vermehrt Hormone produziert. Dadurch wiederum steigt Dein Jod-Bedarf. Das Spurenelement ist beispielsweise in Seefisch wie Makrele, Seelachs und Kabeljau enthalten. Setze also ruhig öfter mal (durchgegarten) Fisch auf Deinen Speiseplan, um Deinen erhöhten Bedarf an Jod zu decken. Alternativ kannst Du Jod auch in Form von Milchprodukten, Eiern oder grünem Gemüse wie Brokkoli oder Spinat zu Dir nehmen.

  • Erschrick Dich nicht, wenn Du jetzt vermehrt weißlichen Ausfluss bemerkst. Dieser kommt daher, dass Deine Vagina stärker durchblutet wird und deshalb mehr Flüssigkeit absondert. Lediglich wenn der Ausfluss grünlich oder braun aussieht und unangenehm riecht, solltest Du Dich an Deine Ärztin/Deinen Arzt wenden, um eine beginnende Infektion auszuschließen.

  • Spätestens in dieser Woche ist Zeit für die zweite Vorsorgeuntersuchung. Diese kannst Du entweder bei Deiner Hebamme oder bei Deiner Frauenärztin/Deinem Frauenarzt durchführen lassen.

Tipp von LILLYDOO Yogalehrerin Denise

Das Gewicht in Deinem Bauch wächst und damit ändert sich langsam, aber sicher auch Dein Körperschwerpunkt. Achte deshalb schon jetzt auf Deine Haltung: Stehe so gerade wie möglich, ohne Dein Becken nach vorne kippen zu lassen. Auch einige einfache Yogaübungen, die Du zum Beispiel direkt nach dem Aufstehen durchführen kannst, helfen Dir jetzt schon dabei, Rückenschmerzen vorzubeugen.

Häufig gestellte Fragen

In der 12. Schwangerschaftswoche werden die Bewegungen des Fötus immer koordinierter und sein Saug- und Schluckreflex haben sich ausgebildet. Er lutscht jetzt am Daumen und trinkt Furchtwasser. Das Herz des Fötus schlägt in dieser Woche mit 120 bis 160 Schlägen pro Minute. Seine Knochen verdichten sich, die Stimmbänder entstehen und Finger und Zehen sind deutlich erkennbar. Die Schilddrüse beginnt mit der Produktion erster Hormone.

Viele Frauen warten bis zur 12. Schwangerschaftswoche, bis sie ihre Schwangerschaft mit ihrem Umfeld teilen. Grund dafür ist, dass mit der 12. Schwangerschaftswoche das erste, kritische Trimester der Schwangerschaft endet und das Risiko einer Fehlgeburt signifikant sinkt. Einige Frauen wollen sich auch erst in aller Ruhe an den Gedanken gewöhnen, Mutter zu werden. Letztendlich bleibt es aber natürlich jeder Schwangeren selbst überlassen, wann und mit wem sie die Neuigkeiten teilen möchte.

Das 2. Trimester beginnt mit der 13. Schwangerschaftswoche (SSW) und endet mit der 24. Schwangerschaftswoche.

Die 12. Ist die letzte Schwangerschaftswoche des 3. Schwangerschaftsmonats.

Mit unserem Schwangerschaftskalender wollen wir Dich durch diese aufregende Zeit begleiten und Dir relevante Informationen liefern, die auch im Austausch mit unseren LILLYDOO Expertinnen/Experten entstehen. Dennoch können die hier aufgeführten Ratschläge nie die persönliche Beratung durch Deine Ärztin/Deinen Arzt oder Deine Hebamme ersetzen. Wende Dich bei Fragen und für eine professionelle Betreuung deshalb immer an Dein medizinisches Fachpersonal.

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

11. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

11. Schwangerschaftswoche

In der 11. Schwangerschaftswoche sind alle wichtigen Organe des Fötus bereits angelegt – die kritischste Phase der ...

  • 4 min
Schwangerschaftskalender
Babymoon: der Reisetrend für Schwangere Artboard Copy 2 Created with Sketch.

Babymoon: der Reisetrend für Schwangere

Hast Du schon von Babymoon gehört? Babymoon ist Reisen mal anders, ganz nach dem Motto: "Was werdende Eltern wirklich ...

  • 3 min
Leben & Lieben
13. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

13. Schwangerschaftswoche

Willkommen im 2. Trimester! Kaum zu glauben, dass bereits ein Drittel Deiner Schwangerschaft hinter dir liegt. In der 13 ...

  • 4 min
Schwangerschaftskalender