LILLYDOO Schwangerschaftskalender SSW 17 Dein Baby ist so groß wie eine Orange

17. Schwangerschaftswoche

Alles, was Du über die 17. SSW wissen musst

Willkommen im 5. Schwangerschaftsmonat! In den letzten Wochen und Monaten hat Dein Körper schon viel geleistet und Dein Baby wichtige Entwicklungsschritte vollendet. Jetzt heißt es: die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen und gut für Dein Baby und Dich sorgen. Was in dieser Woche wichtig ist, liest Du hier.

Wie groß ist Dein Baby in der 17. Schwangerschaftswoche?

Dein Baby ist in dieser Woche etwa 12 Zentimeter groß, vergleichbar mit der Größe einer Orange.

17. Schwangerschaftswoche: Das verändert sich bei Dir

Durch die erhöhte Blutmenge in Deinem Körper wächst im Laufe der Schwangerschaft der Druck auf die Venen. Hinzu kommt, dass sie aufgrund des Hormons Progesteron nun durchlässiger sind als normalerweise. Als Folge kann es zu erweiterten Venen kommen, was sich wiederum in Form von Besenreisern, Krampfadern oder Hämorrhoiden zeigen kann. Besonders Krampfadern und Hämorrhoiden können unangenehm oder sogar schmerzhaft sein. Am besten beugst Du den unangenehmen Begleiterscheinungen schon jetzt mit einer ballaststoffreichen Ernährung und regelmäßigem Sport sowie Beckenbodentraining vor. Langes Stehen solltest Du ebenso vermeiden wie das Sitzen mit überkreuzten Beinen. Stützstümpfe können Deine Beine zusätzlich entlasten, genauso Ruhepausen zwischendurch, in denen Du Deine Füße immer mal wieder hochlegst. Wie Du speziell unangenehmen Hämorrhoiden vorbeugen kannst, erfährst Du im Artikel „Hämorrhoiden in und nach der Schwangerschaft“.

Schwangere Frau liest etwas am Smartphone

Abonniere unseren #momlife Newsletter

und erhalte unseren hilfreichen Schwangerschaftsfahrplan gratis dazu

17. Schwangerschaftswoche: Entwicklung Deines Babys

In dieser Woche passiert etwas ganz Besonderes: Nachdem das Herz Deines Babys schon in der 5. Schwangerschaftswoche begonnen hat zu schlagen und ungefähr seit der 6. Schwangerschaftswoche über den Ultraschall nachweisbar ist, wird der Herzschlag in dieser Woche so kräftig, dass Du und Deine Partnerin/Dein Partner ihn das erste Mal mit Hilfe eines Stethoskops hören könnt.

In der 17. Woche beginnt der Körper Deines Babys Myelin zu bilden. Die Substanz legt sich schützend um Rückenmark und Nervenzellen und wird schon bald Reize durch die Nervenbahnen weiterleiten. Die Knochen Deines Kindes werden härter und verlieren langsam ihre knorpelige Beschaffenheit. Bis sie so hart wie die Knochen Erwachsener sind, dauert es aber noch eine ganze Weile. Besonders für die Geburt und während der ersten Lebensjahre bleiben die Knochen Deines Kindes sehr elastisch.

Die Geschlechtsorgane bilden sich in dieser Woche weiter aus: Bei Mädchen formen sich Gebärmutter und Vagina, bei Jungen entwickeln sich Penis und Prostata weiter. Außerdem baut Dein Kind ab dieser Woche langsam eine Fettschicht auf, die ihm bei der Wärmeregulierung hilft. Sie erfüllt aber noch einen weiteren Zweck: In den ersten Tagen nach der Geburt, bevor der Milcheinschuss stattfindet und sich das Stillen eingependelt hat, dient sie Deinem Neugeborenen als Energiereserve.

Das Gesicht Deines Kindes ist in der 17. Schwangerschaftswoche so weit entwickelt, dass sich Augen und Ohren nun fast an ihrer endgültigen Position befinden. Das Hörvermögen Deines Babys verbessert sich weiter, es nimmt nun auch Geräusche von außen deutlicher wahr und kann sich vor besonders lauten Geräuschen schon mal erschrecken. Auch Berührungen von außen spürt es nun immer besser. Wenn Du und Deine Partnerin/Dein Partner nicht sowieso schon mit wohltuenden Babybauchmassagen begonnen haben, ist nun also der ideale Zeitpunkt dafür.

Die Nabelschnur

Die Nabelschnur ist das wichtige Band, das Dich über die Plazenta mit Deinem Kind verbindet, und eine wirklich beeindruckende Konstruktion. Um Dein Baby während der gesamten Schwangerschaft mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen, wächst die Nabelschnur im Laufe der neun Monate auf bis zu 50 bis 60 Zentimeter Länge und ungefähr 2 Zentimeter Durchmesser an. Für das rasante Wachstum und ihr zuverlässiges Funktionieren sorgen dabei verschiedene Stammzellen. Damit sie auch in voller Länge noch ausreichend Platz in der Gebärmutter hat und Dein Baby sich nicht darin verheddert, ist die Nabelschnur wie eine Spirale in sich verdreht und kann sich ihrer Umgebung wunderbar anpassen, indem sie sich dehnt oder zusammenzieht. Die Hülle der Nabelschnur ist fest und von Schleim ummantelt, damit sie vor Knoten und Knicken, die die Versorgung Deines Babys gefährden könnten, geschützt ist. In ihrem Inneren befinden sich drei Blutgefäße: Eine Vene transportiert nährstoffreiches Blut von Deinem in den Körper Deines Kindes und zwei Arterien pumpen es wieder zurück. Das Blut wird durch die Plazenta transportiert, wodurch keine direkte Verbindung zwischen euren Blutkreisläufen besteht. Dafür sorgt eine Membran in der Plazenta, die sogenannte Plazentaschranke, die zwar Nährstoffe und andere kleine Moleküle wie mütterliche Antikörper passieren lässt, aber verhindert, dass zum Beispiel Viren oder Bakterien zu Deinem Baby gelangen.

Jetzt Windeln und Feuchttücher gratis testen!

Bestelle jetzt unser kostenloses Testpaket und teste unsere Windeln und Feuchttücher. Du bezahlst nur den Versand.

Das ist jetzt wichtig

  • Vermeide langes Stehen. Dabei drückt die wachsende Gebärmutter auf den Ischiasnerv, der direkt unter ihr verläuft. Unangenehme Schmerzen können die Folge sein.

  • Durch das erhöhte Blutvolumen kann es sein, dass Du nun schneller ins Schwitzen kommst. Dadurch verliert Dein Körper vermehrt Mineralstoffe wie Jod, Kalzium, Magnesium und Eisen. Achte mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung darauf, diese für die Entwicklung Deines Kindes wichtigen Stoffe in ausreichender Menge zu Dir zu nehmen. Der Eisengehalt in Deinem Körper wird bei den Vorsorgeuntersuchungen regelmäßig kontrolliert. Dabei kannst Du auch mit Deiner Ärztin/Deinem Arzt besprechen, ob Nahrungsergänzungsmittel zur Zufuhr weiterer Nährstoffe sinnvoll für Dich sind.

  • Hast Du schon gemeinsam mit Deiner Partnerin/Deinem Partner überlegt, wie euer Kind heißen soll? Noch habt ihr etwas Zeit, bis ihr eine endgültige Entscheidung treffen müsst – aber die gemeinsame Suche nach dem Namen steigert jetzt schon die Vorfreude. In unserem Artikel „10 Fragen, die Du Dir bei der Namenssuche stellen solltest“ erfährst Du, worauf es bei der Wahl des passenden Namens ankommt. Oder Du swipest Dich einfach durch das Babynamen-Feature der LILLYDOO App. Dort hast Du nicht nur die Wahl zwischen 12.000 möglichen Vornamen, Du kannst Dich auch ganz einfach mit Deiner Partnerin/Deinem Partner verbinden und so euren gemeinsamen Favoriten finden.

Tipp von LILLYDOO Hebamme Sissi

Womöglich hast Du in letzter Zeit vermehrt Sommersprossen, Leber- oder Pigmentflecken oder andere Veränderungen Deiner Haut bemerkt. Das liegt daran, dass Dein Körper während der Schwangerschaft mehr Melanin produziert als gewöhnlich. Melanin ist für die Färbung der Haut verantwortlich und eine vermehrte Produktion kann zu Pigmentveränderungen führen. Die Folge sind nicht nur Sommersprossen oder Pigmentflecken, auch Deine Brustwarzen werden dunkler und einige Frauen bemerken eine dunkle Linie, die vom Nabel abwärts verläuft. Die sogenannte Linea Negra verblasst wie andere schwangerschaftsbedingte Pigmentveränderungen in der Regel nach der Geburt bis zum Ende der Stillzeit. Dennoch solltest Du bedenken, dass Deine Haut nun empfindlicher gegenüber der Sonne ist. Achte daher auf den richtigen Sonnenschutz und halte Dich, wenn möglich, im Schatten auf.

Häufig gestellte Fragen

In der 17. Schwangerschaftswoche können werdende Eltern das Herz ihres Babys das erste Mal mit Hilfe eines Stethoskops schlagen hören. Die Knochen des Kindes werden härter und weniger knorpelig, außerdem bilden sich seine Geschlechtsorgane weiter aus. Ab dieser Woche baut das Baby langsam eine wärmende Fettschicht auf, von der es besonders in den ersten Tagen nach der Geburt zehrt. Augen und Ohren befinden sich nun fast an ihrer endgültigen Position und das Baby nimmt Geräusche und Berührungen von außen immer deutlicher wahr.

Das Herz des Babys schlägt bereits seit der 5. Schwangerschaftswoche. Schon kurz darauf, in der 6. Schwangerschaftswoche, ist der Herzschlag über Ultraschall nachweisbar. Etwa in der 17. Schwangerschaftswoche ist es dann soweit und werdende Eltern können den Herzschlag ihres Kindes auch mit Hilfe eines Stethoskops hören.

Das Baby bewegt sich im Bauch schon fleißig, auch wenn die werdende Mutter das noch nicht unbedingt spürt. Einige Frauen, besonders solche, die bereits eine oder mehrere Schwangerschaften hinter sich haben, spüren die Kindsbewegungen schon jetzt als zartes Flattern im Bauch. Bei anderen Schwangeren dauert es noch eine Weile und sie spüren die ersten Bewegungen erst ab der 22. bis 24. Schwangerschaftswoche.

Die 17. Schwangerschaftswoche liegt am Beginn des 5. Monat.

Mit unserem Schwangerschaftskalender wollen wir Dich durch diese aufregende Zeit begleiten und Dir relevante Informationen liefern, die auch im Austausch mit unseren LILLYDOO Expertinnen/Experten entstehen. Dennoch können die hier aufgeführten Ratschläge nie die persönliche Beratung durch Deine Ärztin/Deinen Arzt oder Deine Hebamme ersetzen. Wende Dich bei Fragen und für eine professionelle Betreuung deshalb immer an Dein medizinisches Fachpersonal.

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

16. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

16. Schwangerschaftswoche

Kaum zu glauben, aber mit Abschluss der 16. Schwangerschaftswoche hast Du bereits das Ende des 4. Schwangerschaftsmonats ...

  • 4 min
Schwangerschaftskalender
10 Fragen, die Du Dir bei der Namenssuche stellen solltest Artboard Copy 2 Created with Sketch.

10 Fragen, die Du Dir bei der Namenssuche stellen solltest

Die meisten Eltern beschäftigt eine Frage während der Schwangerschaft besonders: Wie soll unser Baby heißen? Keine ...

  • 6 min
Vorbereitung aufs Baby
18. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

18. Schwangerschaftswoche

Auch in dieser Woche macht Dein Baby einen kräftigen Wachstumssprung – und mit ihm Dein Bauch. Langsam beeinflussen sein ...

  • 5 min
Schwangerschaftskalender