• 5 min

Keine Frage: Das Einkaufen winziger Babykleidung und das Einrichten des Kinderzimmers gehören zu den Vorbereitungen auf Deinen kleinen Entdecker, die mit am meisten Spaß machen. Doch vor lauter Vorfreude kann es schnell passieren, dass Du auf einmal mit Dingen ausgerüstet bist, die weder Du noch Dein Baby wirklich benötigen. Wir haben eine Liste mit den Dingen zusammengestellt, die für den Alltag mit Neugeborenem tatsächlich nützlich sind und bei der Erstausstattung nicht fehlen sollten.

Schlafen

  • 1 Schlafsack (eventuell einen zweiten zum Wechseln) – anders als bei einer Decke kann sich Dein Baby damit nicht versehentlich den Stoff vors Gesicht strampeln.

  • Weiche Decke für unterwegs

  • Ein Babybett oder Beistellbett, falls Dein Baby nicht mit im Familienbett schlafen soll. Falls Du Dich für ein extra Bett entscheidest, benötigst Du außerdem:

    • Matratze

    • 1 bis 2 Matratzenschoner

    • 2 bis 3 Sets Bettwäsche und Spannbettlaken

Optional:

  • Babywippe

  • Federwiege oder Hängematte

  • Pucktuch

  • Babyfon

  • Schnuller

  • Spieluhr oder Mobile

Tipps rund um die Kinderzimmereinrichtung und dazu, welche Sicherheitsvorkehrungen Sinn machen, sobald Dein kleiner Entdecker mobil wird, findest Du im Artikel „Das Babyzimmer – So richtest Du es sicher ein“. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, wie Du eine angenehme Schlafatmosphäre für Dein Baby schaffst, schau mal im Artikel „7 Tipps für gesunden Babyschlaf“ vorbei.

Wickeln und Pflege

  • Ein Wickeltisch mit passender waschbarer Auflage

  • Ausreichend Windeln in der richtigen Größe. Tipp: Bestelle Dir Deine LILLYDOO Windeln am besten auch direkt in der nächsten Größe, denn die meisten Babys wachsen schon innerhalb weniger Tage aus Größe 1 heraus.

  • Feuchttücher

  • Windeleimer

  • Reines Pflanzenöl wie Mandelöl

  • Pflegecreme für Gesicht und Körper

  • Wundschutzcreme

  • Mehrere Waschlappen

  • Zwei bis drei weiche Handtücher mit Kapuze

  • Mulltücher: Die weichen Tücher kannst Du als Spucktuch, zum Abtrocknen, Kuscheln oder Stillen unterwegs nutzen – Du kannst also gar nicht zu viele davon haben. ;)

  • Babynagelschere

  • Babybadewanne

  • Erste-Hilfe-Kasten: Was darin nicht fehlen darf, erfährst Du im Artikel „Hausapotheke fürs Baby“.

Optional:

  • Wärmelampe

  • Mildes Babyshampoo

  • Badethermometer

  • Babyhaarbürste

Mehr darüber, worauf Du bei der Wahl der Pflegeprodukte und Wickelausrüstung für Dein Neugeborenes achten solltest, liest Du in den Artikeln „Grundausstattung für die Babypflege“ und „Die Erstausstattung zum Wickeln

Kleidung

  • 5 bis 8 Wickelbodys mit langen Ärmeln

  • 2 bis 3 Strampler oder 2 bis 3 Jäckchen, langärmlige Hemdchen oder Pullis

  • 2 Hosen mit oder ohne Fuß

  • 5 bis 8 Oberteile

  • 6 Paar Socken

  • 2 bis 3 Schlafanzüge

  • 1 bis 2 Strumpfhosen

  • Eine dünne Jacke

  • 1 bis 2 Baumwollmützen

„Ob Du Dich für Strampler oder für eine Kombination aus Hose und Jäckchen entscheidest, ist Geschmackssache.“, so LILLYDOO Hebamme Sissi. „Sicher wirst Du nach kurzer Zeit selbst herausfinden, was für Dich die bessere Wahl ist.“

Zusätzlich im Sommer:

  • Ein Sonnenhut mit Nackenschutz

Zusätzlich im Winter:

  • Ein Winteranzug

  • Eine dicke Mütze

  • 1 bis 2 Paar Fäustlinge

Um sicher zu gehen, dass keine schädlichen Stoffe an die empfindliche Haut Deines Babys gelangen, wähle für seine erste Kleidung am besten Naturmaterialien wie Baumwolle und wasche sie vor dem ersten Tragen ein bis zwei Mal ohne Weichspüler. Auf Glitzer, Applikationen und knallbunte Aufdrucke kannst Du im Kleiderschrank für Dein Baby getrost verzichten. Noch ist es Deinem Kind egal, wie seine Kleidung aussieht und die Verzierungen bergen häufig Schadstoffe und Verletzungsgefahr. Eine gute Option für die Erstausstattung ist außerdem Kleidung aus zweiter Hand: Dabei sparst Du nicht nur Geld, sondern auch Ressourcen, da die meisten Neugeborenen ihre ersten Kleidungsstücke nur wenige Wochen tragen. Außerdem kannst Du bei gebrauchter Kleidung sicher sein, dass mögliche Schadstoffe bereits rausgewaschen sind. Sicher kennst Du Freunde oder Familienmitglieder, die Dir einige Stücke, aus denen ihr Kind bereits herausgewachsen ist, gerne weitergeben. Alternativ findest Du gut erhaltene Babykleidung auf speziellen Flohmärkten oder online.

In welcher Größe Du die Kleidung kaufen solltest, kann, abhängig vom errechneten Geburtsgewicht und der Größe Deines kleinen Entdeckers, variieren. Sehr kleine Babys, die etwa nur 2.600 Gramm wiegen, benötigen nach der Geburt Kleidergröße 50. Für größere Babys mit circa 4.100 Gramm Gewicht kann es schon Größe 56 oder 62 sein. Wenn Du unsicher bist, welche Größe die richtige für Dein Baby ist, kaufe die Erstausstattung ruhig etwas größer. Zu lange Ärmel kannst Du immer umkrempeln und zu lange Hosenbeine stören nicht, da sich Dein Baby sowieso zu Beginn noch nicht viel bewegt. Tipp: Statte Dich direkt auch mit einigen Kleidungsstücken in der nächstgrößeren Größe aus, wenn Du die Erstausstattung für Deinen Liebling besorgst. Du wirst erstaunt sein, wie schnell Dein Baby in den ersten Wochen wächst und wie rasch ihm die ersten Strampler zu klein werden.

Unterwegs

  • Kinderwagen

  • Je nach Jahreszeit einen Fußsack und/oder einen Sonnenschirm

  • Lammfell oder eine vegane Alternative, damit es Dein Baby im Wagen schön kuschlig hat.

  • Wickeltasche für unterwegs: Was darin nicht fehlen darf, liest Du im Artikel „Die Checkliste für Deine individuelle Wickeltasche“.

  • Tragetuch oder Babytrage

Optional:

  • Babyschale fürs Auto

Stillen oder Füttern

Zum Stillen:

  • 2 bis 3 bequeme Still-BHs. Diese solltest Du ein bis zwei Nummern größer kaufen, als Du normalerweise trägst.

  • Stilleinlagen – Du kannst zwischen Einmal-Stilleinlagen und waschbaren, wiederverwendbaren Exemplaren wählen.

  • Stillkissen

  • Brustwarzensalbe

Zum Füttern:

  • Flaschennahrung

  • 6 Flaschen

  • 6 Sauger Größe 1

  • Sauger- und Flaschenbürste

Optional:

  • Milchpumpe – Du kannst sie auch in der Apotheke leihen, falls Du eine brauchst.

  • Muttermilchbeutel zum Einfrieren

  • Vaporisator

  • Thermoskanne zum Zubereiten des Fläschchens unterwegs (auch praktisch auf dem Wickeltisch, damit Du immer angenehm warmes Wasser zum Waschen Deines Babys parat hast).

Die ganze Liste findest Du hier auch nochmal zum Download – so kannst Du sie ganz einfach mit auf Deine Einkaufstour nehmen und abhaken, was Du bereits hast.

Wahrscheinlich wirst Du auf Deiner ganz persönlichen Liste noch einige „Nice-to-haves“ ergänzen – schließlich ist die Erstausstattung auch von Deinen und den individuellen Bedürfnissen Deines Babys abhängig. Lass Dir ausreichend Zeit zu überlegen, was ihr wirklich benötigt und plane am besten so, dass Du alles vier bis fünf Wochen vor dem Geburtstermin Deines kleinen Entdeckers beisammen hast. Mit dem flexiblen LILLYDOO Abo bist Du übrigens nicht nur optimal auf die Ankunft Deines Babys vorbereitet, Du kannst auch sicher sein, dass Dir Windeln und Pflegeprodukte in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren nicht ausgehen. :) Wir wünschen Dir viel Vergnügen bei den Vorbereitungen auf Deinen Liebling!

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

So findest Du die richtige Windelgröße Artboard Copy 3 Created with Sketch.

So findest Du die richtige Windelgröße

Auch wenn es nicht immer leicht ist sich im Dschungel der Windelgrößen zurecht zu finden und Du sicher irgendwann mal ...

  • 3 min
Wickeln
Die Erstausstattung zum Wickeln Artboard Copy 4 Created with Sketch. Artboard Copy 3 Created with Sketch.

Die Erstausstattung zum Wickeln

In den Wochen vor dem errechneten Geburtstermin ist die Aufregung groß: Du fragst Dich sicher, ob Du an alles gedacht ...

  • 4 min
Das erste Mal
10 Schwangerschafts-Must-Haves Artboard Copy 2 Created with Sketch.

10 Schwangerschafts-Must-Haves

Jede Schwangerschaft ist individuell, jede Schwangere hat ihre ganz eigenen Bedürfnisse. Bei all den vielen Tipps und ...

  • 5 min
Gesundheit & Wohlbefinden