LILLYDOO Schwangerschaftskalender SSW 25 Dein Baby ist so groß wie eine Kokosnuss

25. Schwangerschaftswoche

Alles, was Du über die 25. SSW wissen musst

Mit der 25. Schwangerschaftswoche beginnt der 7. Monat Deiner Schwangerschaft. Ab jetzt werden die körperlichen Veränderungen für viele Frauen zunehmend belastend – doch gleichzeitig dauert es nur noch wenige Wochen, bis Dein Baby bei Dir ist. Erfahre hier, was sich in dieser Woche bei Dir und bei Deinem Kind verändert.

Wie groß ist Dein Baby in der 25. Schwangerschaftswoche?

Dein Baby ist in dieser Woche etwa 22 Zentimeter groß, vergleichbar mit einer Kokosnuss.

25. Schwangerschaftswoche: Das verändert sich bei Dir

Dein Bauch nimmt in der 25. Schwangerschaftswoche vermutlich deutlich an Umfang zu und wächst ab jetzt schneller. Das liegt einerseits daran, dass die Fruchtwassermenge weiterhin steigt, aber auch daran, dass Dein Körper nun vermehrt Fettpolster als Reserve für die Zeit nach der Geburt anlegt. Viele werdende Mütter gehen mit wachsendem Bauch immer stärker ins Hohlkreuz. Das ist ganz natürlich und tatsächlich ist Dein Körper sogar darauf vorbereitet: Die Wirbelsäule von Frauen ist im Lendenbereich wesentlich stärker und flexibler als die von Männern. Dennoch solltest Du auf Deine Haltung achten und zwischendurch Dein Becken bewusst nach vorne schieben.

In Deinem Bauch verdrängt die wachsende Gebärmutter immer mehr die umliegenden Organe. Dein Magen hat weniger Platz sich auszudehnen, die unangenehme Folge kann Sodbrennen sein. Auch für Blase und Darm wird der Platz knapper, was Du an Verstopfung beziehungsweise vermehrtem Harndrang bemerkst.

Schwangere Frau liest Schwangerschaftsguide

Abonniere unseren #momlife Newsletter

und erhalte unseren exklusiven Schwangerschaftsguide gratis dazu

25. Schwangerschaftswoche: Entwicklung Deines Babys

In dieser Woche entwickelt sich der Gleichgewichtssinn Deines Babys und es lernt, sich räumlich zu orientieren. Es kann seine eigene Körperhaltung bewusster beeinflussen und seine Bewegungen werden gezielter. So kann es in der 25. Schwangerschaftswoche das Schaukeln in der Gebärmutter immer besser durch eigene Bewegungen ausgleichen. Noch hat Dein Baby ausreichend Platz, sich ganz zu drehen, doch nicht mehr lange. Dass es in Deinem Bauch enger wird, merkst Du an den Tritten und Knuffen, die Du nun häufiger zu spüren bekommst.

In dieser Woche bilden sich außerdem die Knospen der zweiten Zähne, die später auf die Milchzähne folgen werden. Auch die Nervenempfindlichkeit in den Lippen Deines Babys entwickelt sich. Das ist wichtig, damit es in wenigen Wochen Deine Brustwarzen findet, falls Du Dich zum Stillen entscheidest, und trinken kann.

Die Großhirnrinde Deines Kindes teilt sich nun in verschiedene Schichten, die später für seine Sinneswahrnehmung zuständig sein werden und seine Lunge reift von Woche zu Woche. In den tieferen Hautschichten entstehen Kapillargefäße, die die Haut Deines Babys mit Blut versorgen, sodass sie rosiger wird. Auch die Fettschicht unter der Haut wächst und es nimmt um circa 85 Gramm pro Woche zu. Reize von außen nimmt Dein Kind immer deutlicher wahr und reagiert beispielsweise auf laute Geräusche mit heftigen Bewegungen und einem stärkeren Pulsschlag.

LILLYDOO Black Week Angebot

Erstelle bis zum 29.11.2022 Dein Windel-Abo und erhalte mit dem Code LILLY3x20 jeweils 20 % Rabatt auf die ersten 3 Abo-Boxen.

Der Geburtsvorbereitungskurs

Wenn Du Dich bereits vor einiger Zeit zum Geburtsvorbereitungskurs angemeldet hast, kann es sein, dass in dieser Woche bereits Deine erste Stunde stattfindet. Der Geburtsvorbereitungskurs ist dazu gedacht, Dich körperlich und emotional auf die Geburt und die erste Zeit danach vorzubereiten. Ein Kurs wird besonders Frauen und ihren Partnerinnen/Partnern empfohlen, die zum ersten Mal ein Kind erwarten – verpflichtend ist die Teilnahme allerdings nicht. Es werden verschiedenste Geburtsvorbereitungskurse mit ganz individuellem Fokus angeboten. Bestimmte Themen und praktische Übungen werden aber in jedem Vorbereitungskurs behandelt. Welche das genau sind, wo die Kurse angeboten werden und wer die Kosten dafür übernimmt erfährst Du in unserem Artikel „Der Geburtsvorbereitungskurs“.

Das ist jetzt wichtig

  • Das Fruchtwasser wird nun ungefähr alle zwei Stunden von Deinem Körper erneuert. Du kannst ihn dabei unterstützen, indem Du über den Tag verteilt ausreichend trinkst.

  • Leidest Du bereits seit einigen Wochen unter einer verstopften Nase? Das liegt daran, dass Deine Schleimhäute stärker als gewöhnlich durchblutet werden. Das Phänomen kann sich nun noch verstärken und sogar in Form von Schnarchen äußern.

  • Viele Frauen empfinden den stärkeren Harndrang als unangenehm. Achte jedoch darauf, den Urin nicht einzuhalten und Deine Blase bei jedem Toilettengang möglichst vollständig zu leeren. Bei Schmerzen beim Wasserlassen oder bei Verdacht auf eine Blasenentzündung solltest Du umgehend Deine Ärztin/Deinen Arzt kontaktieren, damit eine mögliche Entzündung nicht nach oben wandert und im schlimmsten Fall frühzeitige Wehen auslöst.

Tipp von LILLYDOO Hebamme Sissi

Du hast schon starke Rückenschmerzen und das Schlafen fällt Dir zunehmend schwerer? Dann ist ein Stillkissen jetzt eine sinnvolle Anschaffung. Das U-förmige Kissen hält Deinen Körper von allen Seiten und unterstützt vor allem Deinen Bauch in der Seitenlage. Nach der Geburt kannst Du das Kissen für verschiedene Stillpositionen mit Deinem Baby weiterverwenden oder es als Abgrenzung für den Schlafplatz Deines Kindes nutzen

Häufig gestellte Fragen

Der Gleichgewichtssinn des Babys entwickelt sich und es passt seine Körperhaltung immer mehr den Bewegungen der Mutter an. Die Knospen der zweiten (bleibenden) Zähne bilden sich, die auf die Milchzähne folgen werden. Die Nervenenden in den Lippen des Babys entwickeln sich, damit es nach der Geburt trinken kann. Seine Großhirnrinde teilt sich in verschiedene Schichten und die Lunge reift von Woche zu Woche. Reize von außen nimmt das Kind immer deutlicher wahr und reagiert zum Beispiel mit Bewegungen und einem stärkeren Pulsschlag darauf.

Im Geburtsvorbereitungskurs geht es um die körperliche und emotionale Vorbereitung auf die Geburt und die erste Zeit mit Baby. Werdende Mütter und ihre Partnerin/ihr Partner erhalten zahlreiche Informationen über die körperlichen Vorgänge während der Geburt, lernen in praktischen Übungen, wie sie diese unterstützen können und bekommen die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Neben diesen grundsätzlichen Inhalten unterscheiden sich die Vorbereitungskurse oft in ihrem individuellen Fokus voneinander.

Der 7. Monat beginnt mit der 25. Schwangerschaftswoche.

Mit unserem Schwangerschaftskalender wollen wir Dich durch diese aufregende Zeit begleiten und Dir relevante Informationen liefern, die auch im Austausch mit unseren LILLYDOO Expertinnen/Experten entstehen. Dennoch können die hier aufgeführten Ratschläge nie die persönliche Beratung durch Deine Ärztin/Deinen Arzt oder Deine Hebamme ersetzen. Wende Dich bei Fragen und für eine professionelle Betreuung deshalb immer an Dein medizinisches Fachpersonal.

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

24. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

24. Schwangerschaftswoche

Mit der 24. Schwangerschaftswoche endet bereits der 6. Monat. Doch diese Woche markiert noch einen weiteren wichtigen ...

  • 3 min
Schwangerschaftskalender
Der Geburtsvorbereitungskurs Artboard Copy 2 Created with Sketch. Artboard Copy 4 Created with Sketch.

Der Geburtsvorbereitungskurs

Beim Gedanken an die bevorstehende Geburt verspüren so manche werdenden Eltern neben Vorfreude auch Unsicherheit und ...

  • 6 min
Vorbereitung aufs Baby
26. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

26. Schwangerschaftswoche

Mitte des 7. Schwangerschaftsmonats leiden viele werdende Mamas unter Schlafstörungen. Welche Gründe das hat und was ...

  • 5 min
Schwangerschaftskalender