LILLYDOO Schwangerschaftskalender SSW 23 Dein Baby ist so groß wie eine Karotte

23. Schwangerschaftswoche

Alles, was Du über die 23. SSW wissen musst

Mit dieser Woche ist die „grobe“ körperliche Entwicklung Deines Babys weitestgehend abgeschlossen, in den nächsten Wochen erfolgt dann die Feinentwicklung, es wächst und legt weiter an Gewicht zu. Lies hier, was sich bei Deinem Kind in dieser Schwangerschaftswoche genau verändert und was sich außerdem bei Deinem Körper tut.

Wie groß ist Dein Baby in der 23. Schwangerschaftswoche?

Dein Baby ist in dieser Woche mit 19 Zentimetern etwa so groß wie eine Karotte.

23. Schwangerschaftswoche: Das verändert sich bei Dir

Das Hormon Relaxin sorgt dafür, dass Dein Muttermund, aber auch Gelenke und Bänder im ganzen Körper lockerer werden. Davon sind auch die Bänder in Füßen und Händen betroffen, sodass es sein kann, dass Du beim Laufen nun häufiger mal umknickst.

Die Blutmenge, die durch Deinen Körper fließt, ist mittlerweile um 50 Prozent erhöht und es fällt Deinem Körper immer schwerer, das Blut schnell von oben nach unten zu pumpen. Als mögliche Folge erleben viele Schwangere Schwindel. Dagegen hilft, Dich immer mal wieder hinzulegen und die Beine hoch zu lagern, um den Blutfluss zu unterstützen. Wenn Du nicht die Möglichkeit hast, Dich hinzulegen, kannst Du auch im Sitzen den Blutfluss anregen. Kreise dazu mit den Füßen und tritt auf der Stelle, um die Venenpumpe in den Beinen zu unterstützen. Für einen stabilen Kreislauf sorgst Du außerdem, indem Du regelmäßig und ausreichend isst und trinkst.

Ein weiteres typisches Symptom, das in der 23. Schwangerschaftswoche auftritt, ist vermehrter Harndrang. Kein Wunder, schließlich wächst Deine Gebärmutter von Woche zu Woche und drückt immer mehr auf die Blase. Der Harndrang wird in nächster Zeit also vermutlich noch weiter zunehmen.

Die Fruchtwassermenge in Deiner Gebärmutter steigt ständig: In dieser Woche beträgt sie bereits 500 Milliliter, am Ende der Schwangerschaft werden es bis zu zwei Liter sein. Davon trinkt Dein Baby etwa 400 Milliliter pro Tag und scheidet sie wieder aus. Abweichungen der Fruchtwassermenge können übrigens Anzeichen auf eine Erkrankung von Dir oder Deinem Kind geben, weshalb die Fruchtwassermenge in Deiner Gebärmutter bei jeder Ultraschalluntersuchung gemessen wird.

Schwangere Frau liest Schwangerschaftsguide

Abonniere unseren #momlife Newsletter

und erhalte unseren exklusiven Schwangerschaftsguide gratis dazu

23. Schwangerschaftswoche: Entwicklung Deines Babys

In der 23. Schwangerschaftswoche verhärten sich die Innenohrknochen Deines Babys weiter, sodass es Geräusche immer besser wahrnehmen und auch differenzieren kann. Neben den Geräuschen Deines Körpers wie Deinem Herzschlag, Blutfluss und Verdauungsgeräuschen, die Dein Baby ständig im Hintergrund wahrnimmt und die es beruhigen, nimmt es auch immer deutlicher Geräusche von außen wahr. Das kannst Du Dir in etwa wie das Hören vorstellen, das Du erlebst, wenn Du mit dem Kopf unter Wasser bist. Vor allem tiefe Töne und Stimmen nimmt Dein Kind so wahr. Hinzu kommt, dass die Verknüpfungen in seinem Gehirn nun so weit entwickelt sind, dass Dein Baby in der 23. Schwangerschaftswoche zum ersten Mal Erinnerungen speichern und so bekannte Stimmen nach der Geburt wiedererkennen kann.

In der letzten Zeit hat Dein Baby stark an Gewicht zugelegt und auch in dieser Woche wächst es nicht nur, sondern legt weiterhin Fettreserven an. So werden seine Proportionen denen, die es bei der Geburt haben wird, immer ähnlicher. Seine Nasenlöcher, die bisher verschlossen waren, öffnen sich und die Lungen und der Lungenkreislauf machen große Entwicklungsfortschritte. Dein Kind unterstützt dies durch fleißige Atemübungen, bei denen es Fruchtwasser ein- und wieder ausatmet. Seine Bewegungen werden immer koordinierter und präziser, sodass Dein Baby sich jetzt schon in Deinem Bauch umdrehen kann. Das ist besonders schön, da diese Turnübungen deutlicher von außen sicht- und fühlbar werden.

Jetzt Windeln und Feuchttücher gratis testen!

Bestelle jetzt unser kostenloses Testpaket und teste unsere Windeln und Feuchttücher. Du bezahlst nur den Versand.

Entspannende Babybauchmassage

Jetzt, da die Bewegungen Deines Babys immer besser auch von außen sicht- und fühlbar werden, kann auch Deine Partnerin/Dein Partner mit ihm in Kontakt treten. Besonders schön ist das mit einer Schwangerschaftsmassage. Euer Baby nimmt die Berührungen nun schon bewusst wahr und reagiert unter Umständen sogar mit Tritten oder Bewegungen darauf. Doch eine Massage ist nicht nur eine wunderbare Möglichkeit für Deine Partnerin/Deinen Partner, schon vor der Geburt eine Bindung zu eurem Baby aufzubauen, sie ist gleichzeitig eine entspannende Auszeit für Dich. Die sanften Berührungen bauen Verspannungen und Stress ab und lindern Schmerzen, regen Kreislauf und Durchblutung an.

Am besten verwendest Du für die Massage ein natürliches Pflegeöl. Unser LILLYDOO for mom Schwangerschaftspflegeöl aus Inhaltsstoffen 100 % natürlichen Ursprungs ist speziell auf die Bedürfnisse der Haut in der Schwangerschaft abgestimmt. Es fördert ihre Elastizität, schützt sie vor dem Austrocknen und hilft so, Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Wenn Du neugierig geworden bist und eine Massage ausprobieren möchtest, findest Du im Artikel „Bauchmassage in der Schwangerschaft“ eine Übersicht verschiedener Techniken inklusive ausführlicher Anleitungen.

Das ist jetzt wichtig

  • Je nachdem wie groß Dein Bauch schon ist, kann es sein, dass sich Dein Bauchnabel nun nach außen stülpt. Doch keine Sorge, er bildet sich nach der Geburt von ganz allein wieder zurück. Wenn in Deinem Umfeld noch andere Frauen gleichzeitig mit Dir schwanger sind, wirst Du sicher bald feststellen: Genau wie jede Frau ist auch jeder Bauch anders, hat eine andere Form und Größe. Auch ob sich der Bauchnabel nach außen stülpt oder nicht ist ganz individuell – versuche deshalb, Dich nicht mit anderen zu vergleichen, sondern stattdessen Deinen einzigartigen Bauch zu genießen.

  • Auch wenn es bis zur Geburt noch etwas dauert, kannst Du schon jetzt Vorbereitungen für die erste Zeit danach treffen. Du kannst zum Beispiel die Anträge für Kinder- und Elterngeld schon so weit wie möglich ausfüllen und alle notwendigen Papiere dafür zusammentragen. Beides kannst Du zwar erst nach der Geburt mit der Geburtsurkunde Deines Kindes bei der zuständigen Stelle abgeben, wenn Du die Anträge aber schon vorbereitest, sparst Du Dir die Arbeit im Wochenbett und kannst die erste Kennenlernzeit mit Deinem Baby in vollen Zügen genießen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Wartezeit auf die erste Zahlung verkürzt, wenn Du die Anträge direkt nach der Geburt abgeben kannst.

  • Im Laufe der Schwangerschaft muss sich Deine Haut in kürzester Zeit stark dehnen. Durch die Spannung kann es teilweise zu starkem Juckreiz kommen, vor allem am Bauch. Deshalb solltest Du Deine Haut jetzt besonders gut pflegen. Unser LILLYDOO for mom Schwangerschaftspflegeöl ist nicht nur für die Massage, sondern auch für das tägliche Eincremen ideal geeignet. Gib einfach einige Pumpstöße Öl in Deine Hand, wärme sie leicht darin an und massiere das Pflegeöl sanft in Deine Haut ein. Am besten pflegst Du Deine Haut direkt nach dem Duschen, wenn Deine Haut noch feucht ist. Hagenbuttenöl und Algenextrakt im Schwangerschaftspflegeöl fördern die Elastizität der Haut und schützen vor dem Austrocknen.

Tipp von LILLYDOO Hebamme Sissi

Je näher die Geburt rückt, desto öfter kreisen Deine Gedanken darum. Nutze die Zeit, Dich in aller Ruhe über die verschiedenen Möglichkeiten rund um die Geburt zu informieren, verschiedene Geburtsorte zu besichtigen und Deine Hebamme mit Fragen zu löchern. Je besser Du Dich informierst, desto klarer wird Deine Vorstellung davon, wie Du Dir Deine Geburt vorstellst und wie Du sie im Idealfall gestalten möchtest.

Häufig gestellte Fragen

Die Innenohrknochen des Babys verhärten sich, sodass es neben den Geräuschen, die der Körper der Mutter macht, auch Geräusche von außen immer besser wahrnehmen kann, vor allem tiefe Töne und Stimmen. Verknüpfungen in seinem Gehirn sorgen dafür, dass das Baby in der 23. Schwangerschaftswoche zum ersten Mal Erinnerungen speichern kann. Außerdem legt es in dieser Woche weiter Fettreserven an. Seine Nasenlöcher öffnen sich und seine Lungen und der Lungenkreislauf entwickeln sich.

In der 23. SSW beträgt die Fruchtwassermenge etwa 500 Milliliter. Bis zum Ende der Schwangerschaft wird sie auf bis zu zwei Liter steigen. Große Abweichungen der Fruchtwassermenge können auf eine Erkrankung von Mutter oder Kind hinweisen, weshalb sie bei jeder Ultraschalluntersuchung gemessen wird.

Die Bewegungen des Babys sind in der 23. Schwangerschaftswoche schon so koordiniert und präzise, dass es sich im Bauch umdrehen kann. Diese Turnübungen sind nun auch von außen sicht- und fühlbar. Das Baby spürt Berührungen von außen und reagiert unter Umständen mit Tritten oder Bewegungen darauf.

Die 23. Schwangerschaftswoche liegt in der zweiten Hälfte des 6. Schwangerschaftsmonats.

Mit unserem Schwangerschaftskalender wollen wir Dich durch diese aufregende Zeit begleiten und Dir relevante Informationen liefern, die auch im Austausch mit unseren LILLYDOO Expertinnen/Experten entstehen. Dennoch können die hier aufgeführten Ratschläge nie die persönliche Beratung durch Deine Ärztin/Deinen Arzt oder Deine Hebamme ersetzen. Wende Dich bei Fragen und für eine professionelle Betreuung deshalb immer an Dein medizinisches Fachpersonal.

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

22. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

22. Schwangerschaftswoche

Dein Bauch ist nun schon so rund, dass Du Dich vermutlich „richtig schwanger“ fühlst. Gleichzeitig ist diese Phase der ...

  • 4 min
Schwangerschaftskalender
Bauchmassage in der Schwangerschaft Artboard Copy 2 Created with Sketch.

Bauchmassage in der Schwangerschaft

Je weiter die Schwangerschaft voranschreitet, desto öfter spürst Du vielleicht das ein oder andere Ziepen und Drücken an ...

  • 4 min
Gesundheit & Wohlbefinden
24. Schwangerschaftswoche Artboard Copy 2 Created with Sketch.

24. Schwangerschaftswoche

Mit der 24. Schwangerschaftswoche endet bereits der 6. Monat. Doch diese Woche markiert noch einen weiteren wichtigen ...

  • 3 min
Schwangerschaftskalender