Kleinkind in gemütlicher Kinderkleidung krabbelt zusammen mit einem Haustier über den Boden.

Babykleidung: Stoffe für zarte Baby- und Kinderhaut

4 hautfreundliche Stoffe für Kinderkleidung

Sind wir mal ehrlich: Beim Kauf von Babykleidung achten vermutlich die wenigsten von uns darauf, aus welchem Material sie besteht. Vor allem bei den ersten Kleidungsstücken überkommt uns stattdessen die Vorfreude und wir greifen zu, ohne uns vorab darüber informiert zu haben, was die Babyklamotten alles leisten müssen. Damit die Haut Deines kleinen Entdeckers in Zukunft nur von den besten Materialien verwöhnt wird, haben wir Dir eine Auswahl an geeigneten Stoffen für Babykleidung zusammengestellt.

Was muss ich bei der Wahl der Babykleidung beachten?

Zarte Kinder- und Babyhaut verdient nur das Beste. Warum das nötig ist, fragst Du Dich? Die Haut von Babys hat noch keine ausreichende Schutzbarriere. Dadurch ist sie sehr sensibel und reagiert stärker auf äußere Einflüsse. Deshalb ist schon die Wahl der richtigen Kleidung ein wichtiger Schritt, damit es Deinem kleinen Entdecker zu jeder Tages- und Nachtzeit gut geht. Babyklamotten gibt es mittlerweile aus den verschiedensten Stoffen – nicht jeder ist allerdings auf die besonderen Bedürfnisse von Babys angepasst.

Nach diesen Kriterien solltest Du Baby-Anziehsachen aussuchen:

  • Achte beim Kauf von Babykleidung auf Hautfreundlichkeit und darauf, dass der Stoff nicht kratzt und die empfindliche Haut Deines Kindes nicht irritiert.

  • Babymode muss bewegungsfreundlich sein, denn fängt Dein kleiner Entdecker erstmal an zu erkunden, muss die Kleidung mehr leisten, als nur gut auszusehen.

  • Erkundige Dich, ob die von Dir gewählten Stoffe für Babykleidung pflegeleicht sind. Das kann im Familienalltag ein echter Pluspunkt sein!

  • Wichtig ist auch, dass Kinderkleidung und Babykleidung die Körpertemperatur regulieren. Das sorgt zum einen dafür, dass die Haut Deines Kindes atmen kann und hat zum anderen den Vorteil, dass Dein kleiner Entdecker nicht übermäßig friert oder schwitzt.

Stoffe für Babykleidung: Das macht sie aus

Für Babykleidung eignen sich fünf Stoffe und Materialien besonders gut, und sie findest Du in den meisten Kleidungsgeschäften und –onlineshops für Kinderkleidung. Hier haben wir Dir eine Übersicht zusammengestellt:

Baumwolle

Baumwollkleidung für Babys und Kinder ist äußerst beliebt – vor allem in Form von Bodys, T-Shirts oder Hosen. Sie lässt die Haut Deines kleinen Entdeckers atmen, nimmt Feuchtigkeit gut auf und sorgt dafür, dass der Körper trocken bleibt. Besonders gut eignet sich GOTS-zertifizierte Baumwollkleidung aufgrund ihrer anti-allergenen Wirkung für Babys mit empfindlicher Haut oder Neurodermitis. Achte am besten darauf, dass Du nur zertifizierte Bio-Baumwollstücke kaufst, um Hautkontakt mit Schadstoffen zu vermeiden. Was Du über Baumwolle wissen solltest:

  • Baumwolle ist ein nachwachsender Rohstoff, der in tropischen bis subtropischen Ländern angebaut wird. Je länger und feiner die Baumwollfasern sind, desto höher ist die Qualität des Materials.

  • Die natürliche Farbe von Baumwolle reicht von cremig-weiß bis schmutzig-grau.

  • Bio-Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) ist die umweltfreundlichere Alternative zur konventionellen Baumwolle.

  • Baumwollkleidungsstücke solltest Du nicht heißer als 40 ° C waschen – ein Blick auf das Pflegeetikett verrät Dir mehr. Wenn die Zeit es zulässt, trocknest Du Baumwolle am besten an der frischen Luft.

Wenn Du auf der Suche nach Baby- und Kinderkleidung aus hochwertiger Bio-Baumwolle (kbA) bist, schau doch mal im Onlineshop von hessnatur vorbei. Das Unternehmen setzt ausschließlich auf nachhaltige und natürliche Stoffe und schont dadurch die Umwelt. Neben reinen Bio-Baumwollstücken findest Du bei hessnatur auch Kinderkleidung aus angenehmer Schurwolle, Merinowolle, Leinen und Seide. Und auch für den Rest der Familie ist was dabei! :)

Seide

Kleidungsstücke aus Seide wirken vor allem im Sommer wahre Wunder, denn sie sind weich auf der Haut, lassen diese atmen und haben eine kühlende Wirkung. Das wird Deinem kleinen Entdecker an heißen Tagen sicher gut gefallen. Zurecht beliebt ist für Babykleidung auch ein Mischgewebe aus Wolle-Seide, das die Vorteile der beiden Materialien miteinander verbindet. Der Stoff ist dadurch sehr hautfreundlich und geschmeidig, wirkt gleichzeitig aber auch temperaturregulierend. Auf das Wolle-Seide-Gemisch wirst Du vor allem beim Kauf von Bodys oder Stramplern stoßen.

Das macht Seide so besonders:

  • Seidefasern werden einzig aus den Kokons seidenspinnender Insekten gewonnen, wobei ein hochwertiger Kokon rund 2500 Meter Seidenfasern ergibt.

  • Seide kann kompostiert werden.

  • Auch beim Kauf von Seidekleidung lohnt es sich, der Umwelt und den Tieren zuliebe, darauf zu achten, dass die Seide aus biologischer Tierhaltung stammt.

  • Kleidung aus Seide solltest Du so selten wie möglich waschen – am besten sogar per Handwäsche und bei höchstens 30° C. Wenn das Kleidungsstück keine groben Flecken aufweist, kannst Du die Seide auslüften.

Schwangere Frau nutzt LILLYDOO-App auf dem Smartphone

Die LILLYDOO App

Babynamen finden, Dein Windel-Abo verwalten oder Familien in Deiner Umgebung kennenlernen: Mit der LILLYDOO App geht das bequem von Deinem Smartphone aus!

Wolle

Du glaubst, dass Babykleidung aus Wolle nur für den Winter geeignet ist? Dann überzeugen wir Dich gerne vom Gegenteil, denn Wolle – und auch Schurwolle – ist atmungsaktiv, feuchtigkeits- und temperaturregulierend und kleidet Dein Kind daher sowohl bei kalten als auch bei warmen Temperaturen sehr gut. Für eure alltäglichen Familienabenteuer ist Wolle auch deshalb ein gutes Material, weil sie nur selten gewaschen und stattdessen eher gelüftet werden sollte. Babyklamotten aus Wolle findest Du vor allem als Oberbekleidung, zum Beispiel als Jäckchen oder Pullover. Hat Dein Baby eine besonders empfindliche Haut oder neigt eventuell sogar zu Neurodermitis, solltest Du darauf achten, dass die Wollkleidung keinen direkten Kontakt zur Haut hat.

Was macht Wolle aus?

  • Wollkleidung besteht in erster Linie aus tierischen Naturfasern des Schafes.

  • Die Farbe der Wollfasern kann weiß, braun und sogar schwarz sein.

  • Merinowolle ist für Babykleidung besonders beliebt, denn sie ist weicher als normale Wolle und besonders hautschonend.

  • Kleidung aus Wolle hat eine selbstreinigende Wirkung. Waschen musst Du die Kleidungsstücke daher nur, wenn sie verschmutzt sind oder unangenehm riechen. Beachte dabei auf jeden Fall das Pflegeetikett. Bei leichten Gerüchen reicht es, die Wollkleidung zu lüften. Hänge das Kleidungsstück zum Beispiel nach dem Duschen ins Badezimmer oder nach einem Regenschauer nach draußen.

Leinen

In Leinenkleidung fühlt sich Dein kleiner Entdecker vor allem im Sommer wohl, denn der Stoff ist leicht und atmungsaktiv. Außerdem ist er bequem und Dein Baby kann sich ganz nach Belieben bewegen, ohne sich eingeschränkt zu fühlen. Achte bei Leinenkleidung darauf, dass Neugeborene sie nicht direkt auf der Haut tragen sollten. Die grobe, raue Struktur des Stoffes kann die Haut strapazieren. Am besten entscheidest Du Dich daher für eine Jacke oder Hose aus Leinen.

Hier noch ein paar Fakten über Leinen:

  • Leinen ist ein Faserflachs und wird in gemäßigten Klimazonen angebaut, zum Beispiel in Nordeuropa – auch in Deutschland wird Flachs angebaut.

  • Die Farbe von Leinenfasern reicht von cremig-weiß über braun bis grau.

  • Leinen ist besonders kostbar, denn die Faser ist nur gering verfügbar und zieht hohe Produktionskosten mit sich.

  • Leinenstücke bleiben Dir lange erhalten, wenn Du sie im Schon- oder Feinwaschgang mit niedriger Schleuderzahl und niedriger Temperatur wäschst. Auch bei diesem Stoff solltest Du Dich bestenfalls an die Pflegehinweise auf dem Etikett halten.

LILLYDOO Windeln: Hautfreundlichkeit ohne Parfüme und Lotionen

Genauso wichtig wie die Wahl der Babykleidung ist auch die Wahl der richtigen Windeln. Da sie die zarte Haut Deines Babys zu jeder Tages- und Nachtzeit direkt berühren, solltest Du auch hier darauf achten, dass die Windeln keine unnötigen Zusatzstoffe enthalten, die zu Hautreizungen führen könnten.

Mutter und Sohn packen ihre LILLYDOO Windellieferung aus

Jetzt Windeln und Feuchttücher gratis testen!

Bestelle jetzt unser kostenloses Testpaket und teste unsere Windeln und Feuchttücher. Du bezahlst nur den Versand.

Unsere LILLYDOO Windeln verzichten vollständig auf Parfüme und Lotionen, die Allergien hervorrufen können, denn weniger ist für uns mehr. Noch dazu sind sie nach dem STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifiziert, was bedeutet, dass sie eingehend auf Schadstoffe und gesundheitsbedenkliche Chemikalien geprüft wurden. Da wir uns als Unternehmen ständig weiterentwickeln und dabei immer das Wohl unserer Umwelt im Blick behalten, findest Du in unserem Onlineshop auch unsere umweltschonenderen LILLYDOO green Windeln, die genauso hautfreundlich sind und ebenfalls auf Parfüme und Lotionen verzichten. Bei dieser Windellinie verwenden wir so wenig Plastik wie möglich und neutralisieren die übrige Menge in Zusammenarbeit mit Plastic Bank®, indem wir den vollständigen Plastikanteil aus der Umwelt nehmen, der noch im Produkt enthalten ist.

Wir hoffen, dass wir Dir mit diesem Artikel einen noch tieferen Einblick in die besten Stoffe für Babykleidung gewähren konnten und wünschen Dir viel Spaß beim Aussuchen der schönsten Kleidungsstücke für Deinen kleinen Entdecker! :)

Häufig gestellte Fragen

Babykleidung sollte sich auf der Haut angenehm anfühlen, Deinem kleinen Entdecker möglichst viel Bewegungsfreiheit schenken und die Körpertemperatur Deines Babys regulieren. Am besten eignen sich dafür Kleidungsstücke aus Baumwolle, Leinen, Schurwolle, Wolle und Seide (wobei auch ein Mischgewebe aus Wolle und Seide gut ist).

Das Mischgewebe aus Wolle und Seide ist perfekt für Babykleidung geeignet, denn es verbindet die positiven Eigenschaften beider Materialien und ist damit besonders sanft zur empfindlichen Babyhaut. Wolle-Seide-Bodys sind hautfreundlich und temperaturregulierend und sorgen dafür, dass Dein Baby weder zu sehr schwitzt noch friert. Vor allem Neugeborene fühlen sich in diesem Mischgewebe wohl.

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

Nachhaltig schlafen mit Biber-Bettwäsche, Babyfell & Co.

Nachhaltig schlafen mit Biber-Bettwäsche, Babyfell & Co.

Schlafen gehört in den ersten Lebensmonaten Deines Babys zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Und auch noch danach, wenn ...

  • 5 min
Nachhaltigkeit
Baby anziehen im Sommer, Winter und nachts Artboard Copy 3 Created with Sketch.

Baby anziehen im Sommer, Winter und nachts

Im ersten Lebensjahr Deines kleinen Entdeckers kommen ständig neue Aufgaben und Herausforderungen auf Dich zu – das ...

  • 7 min
Mamasein & Papasein
Nachhaltige Erstausstattung Artboard Copy 3 Created with Sketch.

Nachhaltige Erstausstattung

Nachhaltigkeit mit dem oft stressigen Familienalltag verbinden – geht das? Es geht und oft ist es gar nicht so schwer, ...

  • 4 min
Mamasein & Papasein