• 3 min

Hast Du schon von Babymoon gehört? Babymoon ist Reisen mal anders, ganz nach dem Motto: "Was werdende Eltern wirklich wollen"! Die Rede ist von einem letzten Urlaub nur zu zweit, bevor der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt.

Der Urlaub für Schwangere findet unter werdenden Eltern immer häufiger Zuspruch und erreichte in den letzten Jahren Trendpotenzial. Zukünftige Eltern erleben ihren zweiten Honeymoon (dt. Flitterwochen) und verbringen gleichzeitig ganz bewusst gemeinsame Zeit mit ihrem ungeborenen Kind. Das Tolle daran: Die Auszeit ermöglicht werdenden Eltern schon während der Schwangerschaft eine enge emotionale Bindung zu ihrem Baby aufzubauen, ohne dass dabei die Zweisamkeit zu kurz kommt.

In diesem Artikel verraten wir Dir, wie Du Dir gemeinsam mit Deinem Partner kurz vor der Geburt eine Auszeit mit Stunden voller Ruhe, Zweisamkeit und Entspannung gönnen kannst. Dabei kann der Babymoon je nach individuellen Vorlieben gestaltet werden.

Doch wie könnte ein Urlaub mit Babybauch aussehen?

Bei eurem Babymoon muss es nicht unbedingt ein Urlaub an einen abgelegenen Ort oder eine Wüstentour durch Afrika sein. Vielmehr geht es um gemeinsame Zeit und Entspannung, die ihr als werdende Eltern zusammen genießen könnt. Ob ein erholsamer Strandurlaub, ein kurzer Städtetrip mit Massagen und Sauna oder ein Wellnesswochenende im Grünen - ihr entscheidet, wo und wie ihr Kraft für das neue Abenteuer tanken wollt.

Mittlerweile gibt es den Urlaubstrend schon seit mehr als 10 Jahren auch in Europa und so gibt es immer mehr Unterkünfte, die sich auf die spezielle Zielgruppe der werdenden Eltern konzentrieren. Dabei steht vor allem der schwangere Körper im Vordergrund, der mit Massagen, Anwendungen, Bäder und Saunagängen verwöhnt wird. Aber auch der werdende Vater kommt im Wellnessurlaub unter etwas "anderen" Umständen mit entsprechenden Anwendungen nicht zu kurz.

Tipps für Deinen perfekten Babymoon

Doch was solltest Du vor der Buchung eines Babymoons beachten? Hier ein paar Tipps, die Dir bei Deiner Planung des geeigneten Babymoons behilflich sein könnten:

  1. Überlege Dir im Voraus, wann der richtige Zeitpunkt Deines Babymoons ist. Schließlich möchtest Du ohne Bedenken in den Urlaub starten. Die ideale Reisezeit liegt zwischen der 14. und 28. Schwangerschaftswoche. Die möglichen Anfangsprobleme einer Schwangerschaft sind zu diesem Zeitpunkt in der Regel vorbei und der Bauch wird auf der Reise für Dich noch nicht hinderlich sein. Häufig fühlen sich Schwangere während dieser Phase sehr wohl. Trotz allem ist hierbei Dein eigenes Empfinden wichtig, denn jede Schwangerschaft ist anders.

  2. Geeignete Locations für Deinen perfekten Babymoon gibt es bestimmt einige: Dank Buchungspaketen von Europa bis Asien, Afrika sowie Australien steht Dir die ganze Welt offen. Vorab solltest Du Dich deshalb fragen, welche Art von Reise für Dich infrage kommt. Im Internet findest Du garantiert das eine Ziel, das Dein Schwangerenherz höherschlagen lässt.

  3. Während Deines Aufenthalts gibt es verschiedene Babybauch-Pakete, die ganz nach Deinen Wünschen gebucht werden können. Von Babybauch-Massagen, über einen Bring-Service für Essensgelüste bis hin zu Stadtrundfahrten ist alles dabei. Informiere Dich am besten schon im Voraus, welche Angebote es vor Ort gibt. Das steigert die Vorfreude noch ein bisschen mehr!

  4. Einschränkungen und Risiken gibt es keine, soweit Dein Frauenarzt oder Deine Hebamme nicht von einer solchen Reise abraten. Alles ist erlaubt, solange Du Dich dabei wohlfühlst! Natürlich alles in Maßen und ohne Überanstrengungen. Fliegen ist grundsätzlich möglich, allerdings solltest Du Dich fragen, ob eine kurze Anreise nicht angenehmer ist.

  5. Übrigens, der Mutterpass und Notfallmedikamente für Schwangere sollten immer mit auf die Reise gehen. Achte auch darauf, dass die medizinische Versorgung im Notfall in Deinem Urlaubsort gewährleistet ist.

Auch viele Influencer haben den Babymoon bereits für sich entdeckt

Diese drei YouTuberinnen können Dir den Urlaub für Schwangere weiterempfehlen und geben Dir weitere, wertvolle Tipps für Deinen anstehenden Babymoon:

  • Die Sat.1-Frühstücksfernseh-Moderatorin Alina Merkau berichtet auf ihrem Kanal von ihren Urlaubserinnerungen auf Mallorca kurz vor der Geburt ihrer Tochter. Dabei lässt sie ihre schönsten Momente für Dich Revue passieren und gibt ihre persönlichen Erfahrungen über die Reise als Schwangere weiter.

  • Eileena Ley hat ihren Babymoon in Dubai verbracht. In ihrem YouTube-Video "Schwanger verreisen (SSW 22) Worauf ist zu achten?" gibt sie nützliche Tipps, was Du bei einem Babymoon beachten solltest.

  • Auch Anna alias MamaBirdie hat sich auf den Weg in ihren Babymoon gemacht und hat für Dich während ihrer zweiten Schwangerschaft den Reisetrend getestet. In Ihrem Vlog durch Kroatien mit ihrer Familie lässt Sie Dich an Ihren unvergesslichen Reiseerlebnissen mit Babykugel teilhaben.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Nutz die entspannte Zeit mit Deinem Partner, um euch als Elternpaar Gedanken um die Zukunft mit eurem Kind zu machen. Es beginnt mit der Geburt des Babys ein neuer, unbekannter Abschnitt in eurem bisherigen Leben. Wie sieht dabei die gegenseitige Unterstützung aus, wie sieht jeder seine Rolle? Du wirst merken, dass die Vorfreude noch größer wird!

Wir wünschen Dir und Deinem Partner einen erholsamen und unvergesslichen Babymoon!

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

Partnerschaft und Sex in der Schwangerschaft Artboard Copy 2 Created with Sketch.

Partnerschaft und Sex in der Schwangerschaft

Egal ob geplant oder ungeplant, eine Schwangerschaft bringt immer Veränderungen für die Partnerschaft mit sich ...

  • 8 min
Leben & Lieben
Tipps zum Fliegen in der Schwangerschaft Artboard Copy 2 Created with Sketch.

Tipps zum Fliegen in der Schwangerschaft

Du bist schwanger und kannst es vermutlich kaum erwarten, Dein Baby in den Armen zu halten. Bevor die aufregende Zeit ...

  • 6 min
Leben & Lieben
Finde den richtigen Namen für Dein Baby Artboard Copy 2 Created with Sketch.

Finde den richtigen Namen für Dein Baby

Die Suche nach einem passenden Babynamen ist nicht immer einfach. Wir geben Dir Tipps zur Namensfindung, stellen einige ...

  • 4 min
Vorbereitung aufs Baby