Path 2 Created with Sketch. zurück
Babyalltag Path 2 Created with Sketch. Der erste Urlaub mit Baby
Der erste Urlaub mit Baby

Der erste Urlaub mit Baby

So wird die Reise entspannt und erholsam

Auch wenn der Alltag mit Baby immer wieder neue Überraschungen bereithält, beschränkt sich der eigene Radius an manchen Tagen auf den wenig spannenden Weg zwischen Wickeltisch, Babybett und dem örtlichen Supermarkt. ;) Völlig verständlich, dass Eltern da irgendwann das Bedürfnis nach einem Tapetenwechsel verspüren. Zeit für den ersten Urlaub mit Baby! Wenn Dich das Reisefieber gepackt hat, erfährst Du in diesem Artikel 6 Tipps, wie Dein Urlaub auch mit kleinem Reisebegleiter zum entspannten und erholsamen Erlebnis wird.

Der ideale Zeitpunkt

Zuerst einmal: Den idealen Zeitpunkt gibt es nicht. Wann es soweit ist, das Abenteuer Urlaub mit Baby zu starten, hängt ganz von Deinem persönlichen Gefühl ab. Schließlich kennst Du Dich selbst und Dein Baby am allerbesten. Manche Eltern haben Sorge, mit ihrem Baby in den Urlaub zu fahren, da sie es nicht aus seiner gewohnten Umgebung reißen möchten. Sie vermuten zudem, dass es sowieso noch nicht viel mitbekommt. Aber schon für kleine Babys kann eine Reise bereichernd sein. Dein Kind hat während des Urlaubs vielleicht endlich mal wieder für längere Zeit beide Eltern in seiner Nähe. Aber auch wenn Du allein mit Deinem kleinen Entdecker verreist, ist ein Urlaub eine wunderbare Stärkung der Eltern-Kind-Bindung, wenn Du fern des (Job-)Alltags alle Zeit der Welt hast, Dich Deinem Liebling zu widmen. Als Richtwert für die erste Reise wird oft die Drei-Monats-Marke genannt. In dieser Zeit hattet Du und Dein Baby genug Zeit, euch aufeinander einzuspielen. Im Optimalfall hat Dein kleiner Entdecker außerdem bereits einen erkennbaren Schlafrhythmus herausgebildet. Das macht es Dir leichter, seine Bedürfnisse auch in ungewohnter Umgebung zu berücksichtigen. Natürlich heißt das aber nicht, dass Verreisen nicht schon vorher möglich wäre oder Du Dir nicht noch eine Weile mit dem ersten Urlaub Zeit lassen kannst.


Abonniere unseren #momlife Newsletter

Und sichere Dir die Chance auf eine kostenlose LILLYDOO Monatsbox


Das optimale Reiseziel

Was für den Zeitpunkt gilt, gilt auch für das optimale Reiseziel: Theoretisch ist alles möglich. Besonders gut für den ersten Urlaub zu dritt eignen sich Destinationen mit einem ähnlichen Klima wie in der Heimat, da Babys sich noch nicht so gut an wechselnde Temperaturen anpassen können. Wenn Du Dich langsam an das Reisen mit Deinem kleinen Entdecker herantasten möchtest, ist eine maximal drei- bis vierstündige Anreise ideal. Gut vorbereitet und mit den Bedürfnissen Deines Babys im Blick ist aber auch eine Fernreise grundsätzlich kein Problem. Egal, wohin es geht – Dein Baby lernt, dass eine unbekannte Umgebung nichts Schlimmes ist und es diese angstfrei erkunden kann. Damit wird es in Zukunft offener für neue Erfahrungen sein. Und ganz sicher bekommt Dein Baby mehr von der fremden Umgebung mit, als Du vermutest.

Die perfekte Reisezeit

Der Körper von Babys kann die eigene Körpertemperatur noch nicht selbstständig regulieren, da ihre Schweißdrüsen erst schwach entwickelt sind. Aus diesem Grund ist Hitze für die Kleinen schwer zu verkraften. Möchtest Du in ein südliches Land verreisen, sind daher Frühling und Herbst eine gute Zeit: Es gibt schöne warme Tage, ohne dass die Temperaturen zu extrem sind. Bei Ländern mit gemäßigteren klimatischen Bedingungen ist auch ein Sommerurlaub möglich. Denke aber daran, Deinen kleinen Entdecker stets vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Die geeignete Unterkunft

Ein gemütlicher Rückzugsort für Deine kleine Familie kann erheblich zu einem gelungenen Urlaub beitragen. Ein Hotel hat den Vorteil, dass Du Dich um Essen, Putzen und Wäsche in der Regel nicht zu kümmern brauchst. Eine Ferienwohnung bietet dagegen mehr Platz und Du musst Dich nicht an feste Mahlzeiten halten. So bist Du unabhängig und kannst den Tagesablauf flexibel an den Schlafrhythmus Deines Babys anpassen. Auch ein Camping-Urlaub mit Wohnwagen oder -mobil erlaubt volle Flexibilität und eignet sich daher gut für das Reisen mit Kind. Letztendlich kommt es also auf Deine eigene Präferenz an. Am besten klärst Du bei der Buchung ab, ob das Hotel oder Apartment Deiner Wahl auf einen Aufenthalt mit Kleinkind eingestellt ist.


LILLYDOO Windel Designs

Hautfreundliche Windeln mit Stil

Unsere Windeln sind frei von Parfümen und Lotionen und alles andere als eintönig.
Entdecke jetzt mehr!


Das beste Verkehrsmittel

Du hast Dich für ein Ziel entschlossen und den Reisezeitpunkt festgelegt? Nun gilt es nur noch zu entscheiden, wie ihr am besten anreist. Bei der Deutschen Bahn fahren Kinder bis einschließlich 5 Jahren kostenlos mit. Auch Fliegen ist mit Babys durchaus möglich, solange die Kinderärztin/der Kinderarzt keine Einwände hat. Bei vielen Airlines musst Du für Dein Baby kein eigenes Ticket zahlen, wenn es während des Flugs auf Deinem Schoß sitzt. Die Anreise mit dem Auto hat dagegen den Vorteil, dass Du Kinderwagen und Co. einfach im Kofferraum verstauen kannst und so beim Gepäck weniger Einschränkungen hast. Wichtig für die Autofahrt ist ein Sonnenschutz für Dein Baby. Es gibt kostengünstige Lösungen, die Du zum Beispiel mit Saugnäpfen unkompliziert am Autofenster anbringen kannst.

Das richtige Reisegepäck

Eins steht fest: Mit Baby und mit leichtem Gepäck reisen schließen sich quasi aus. ;) Informiere Dich am besten rechtzeitig, was vor Ort bereits vorhanden ist, damit Du keine unnötigen Dinge mitschleppst. Manche Hotels oder Pensionen stellen zum Beispiel ein Babybett zur Verfügung oder bieten Babyfone zum Ausleihen an. Wenn Dein Baby noch gestillt wird, hast Du schon einmal den Vorteil, seine Nahrung immer dabei zu haben. Wusstest Du übrigens, dass die Muttermilch durch die unterschiedliche Ernährung im Ausland anders schmeckt? Falls Dein Kind die Flasche bekommt, packe am besten seine gewohnte Milchnahrung ein. Auch wenn es vor Ort sicherlich ein Äquivalent zu kaufen gibt, ersparst Du Dir jede Menge Stress, zum Beispiel mit kurzfristigen Einkäufen direkt nach der Ankunft oder mit fremdsprachigen Etiketten. Das gleiche gilt auch für Deine Lieblingswindeln: Damit Dir auch im Urlaub der Windelvorrat nicht ausgeht, ziehe die letzte LILLYDOO Windellieferung vor Deiner Abreise am besten ein wenig nach vorne, um sicherzustellen, dass sie noch rechtzeitig vor eurer Abreise eintrifft. Mit dem Lieblingsschmusetuch, dem liebsten Kuscheltier oder der Spieluhr, mit der Dein Baby jeden Abend einschläft, im Gepäck, schaffst Du auch in ungewohnter Umgebung Geborgenheit. Übrigens: Bei einer Auslandsreise benötigt Dein kleiner Entdecker einen Kinderreisepass, auch innerhalb der EU. Du kannst ihn bei Deinem zuständigen Bürgeramt beantragen und sofort mitnehmen (Passbild nicht vergessen!).

Gut vorbereitet steht Deinem ersten Urlaub mit Baby nun nichts mehr im Wege! Auch wenn Dich der Gedanke an ein schreiendes Baby im Zug oder Flugzeug und eine gefühlte LKW-Ladung voller Babyutensilien im Gepäck zunächst ins Schwitzen bringt, versuche das Ganze entspannt anzugehen. Denn wenn Du entspannt bist, ist es (meistens) auch Dein Baby.

Wir wünschen euch einen tollen Urlaub und gute Erholung!